| 00.00 Uhr

Neue Kölsche Welle In Dormagen
"Superjeile Zick" mit Brings, Miljö und den Domstürmern

Neuss. Rund 2000 Besucher werden am Sonntag, 4. Juni, bei der Veranstaltung "Neue Kölsche Welle" singen, tanzen und einfach gute Laune haben. Ab 18 Uhr werden die Bands "Domstürmer", "Miljö" und "Brings" auf der großen Open-Air-Bühne auf dem Dormagener Schützenplatz zu sehen und zu hören sein. Die letzten Tickets gibt es aktuell in den Vorverkaufsstellen, an der Abendkasse gibt es ein Kontingent von 25 Karten für Kurzentschlossene. "Nachdem wir im vergangenen Jahr nur zwölf Grad und absolut herbstliche Temperaturen hatten, kann die Kölsche Welle in diesem Jahr in sommerlicher Atmosphäre stattfinden", sagt Mitorganisator Marc Pesch. Auf ein Zelt verzichten die Veranstalter dieses Mal. Die Musiker spielen auf einer mehr als 60 Quadratmeter großen Bühne.

Für die Besucher stehen zwei lange Theken, ein Bierwagen und mehrere Imbissstände bereit. Neben reichlich Stehtischen gibt es Sitzgelegenheiten, damit die Möglichkeit besteht, sich zwischen den Auftritten einmal ausruhen zu können. "Im vergangenen Jahr bei Cat Ballou, Kasalla und Querbeat hatten wir noch rund 3000 Besucher", erzählt Pesch. "Aufgrund des deutlich höheren Eintrittspreises sind wir aber trotzdem zufrieden. Eine Veranstaltung mit 2000 Menschen ist immer noch eine enorme Hausnummer." Der Eintrittspreis war von 17,90 auf 25 Euro pro Karte gestiegen. "Der Preis wurde uns von der Band Brings so vorgegeben, da konnten wir nichts machen", erklärt Pesch und verspricht: "Im nächsten Jahr wird es wieder günstiger. Wir wollen unter 20 Euro bleiben." Ein "Top-Act" für 2018 steht übrigens bereits fest: Die Jungs von "Cat Ballou" werden dann wieder bei der "Neuen Kölschen Welle" dabei sein. Wer noch auftreten wird, wird erst am Sonntag verraten. Die "Domstürmer" und "Miljö" werden jeweils eine Stunde auf der Bühne stehen, "Brings" wird den Zuschauern anderthalb Stunden plus Zugabe eine hoffentlich "superjeile Zick" bereiten. Zwischen den Auftritten der einzelnen Bands wird Organisator und DJ Marc Pesch zusätzlich für Stimmung sorgen. Gegen Mitternacht dann wird mit dem musikalischen Spektakel Schluss ein - das auch, um Lärmbeschwerden der Anwohner zu vermeiden. Einlass ist am Sonntagnachmittag bereits um 16.30 Uhr. goe

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neue Kölsche Welle In Dormagen: "Superjeile Zick" mit Brings, Miljö und den Domstürmern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.