| 00.00 Uhr

Gymnasium Jüchen
Theatertournee durch Klassenräume

Grevenbroich. Unter dem Motto "Allein unter Tieren" führten Schüler des Gymnasiums Jüchen jetzt ein sogenanntes Klassenzimmerstück auf. Dabei zogen sie mit ihrem Theaterstück wie bei einer Indoor-Tournee von Klassenraum zu Klassenraum und unterhielten ihre Mitschüler jeweils während einer Schulstunde.

Die Kinder benötigten nur wenige Requisiten und fast keinen Platz. So wurde das Lehrerpult beispielsweise im Laufe der Aufführung als Frühstückstisch, Bank auf dem Schulhof oder Tischtennisplatte genutzt. Bühnenumbauten waren also unnötig. Ein einfacher, im Klassenzimmer gespannter schwarzer Duschvorhang und zwei umgestellte Regale schufen den Backstagebereich, von wo aus die jungen Schauspieler die "Bühne", also das Klassenzimmer, betraten. In den Sommerferien hatte ein Deutschlehrer die Vorlage für dieses Theaterstück geschrieben, das dann im Herbst von den Schülern der 7a ihren Wünschen entsprechend verändert und an die Sprache der Jugendlichen angepasst wurde.

Kurz vor Weihnachten wurden die Rollen verteilt und danach musste fleißig Text gelernt werden. Auch Souffleure, ein Musiker und eine kleine Gruppe zum Auf- und Abbau der Bühne und des Zuschauerraums wurden eingeteilt.

Seit Februar probten die Kinder dann am Nachmittag und einem Samstag das Stück, bis es im April zur Uraufführung kam. Nacheinander werden nun bis zum Schuljahresende fünfte, sechste und siebte Klassen eingeladen, einmal wöchentlich, immer dienstags in der vierten Stunde, dabei zuzusehen, wie Charly von einem Gorilla - ihrer Mutter - angebrüllt und von einem Tiger - ihrem Mathematiklehrer - bedroht wird. Was diese Verwandlung in Tiere provoziert, erfahren die Zuschauer aber erst am Ende.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gymnasium Jüchen: Theatertournee durch Klassenräume


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.