| 00.00 Uhr

1. Dormagener Weihnachtssingen
Ungewöhnliche Klänge in der Feuerwehrgerätehalle

Dormagen. Trotz des starken Schneefalls mit vereisten Straßen, Stau auf der Autobahn und in Dormagen zum Teil spiegelglatten Zufahrten hat das 1. Dormagener Weihnachtssingen "für alle Bürger" am Sonntag tatsächlich stattgefunden. Trotz der widrigen Umstände hatten sich an die 70 Besucher, ob jung oder alt, eingefunden. "Die Freiwillige Feuerwehr hat sich als perfekter Gastgeber erwiesen", lobte Volkmar Hess vom internationalen Phono- und Radiomuseum. Und sie hat damit eine Ausnahme gemacht, denn die Veranstaltung fand in der geheizten, adventlich geschmückten Gerätehalle in Rheinfeld statt.

Auf dem Programm stand das gemeinschaftliche Singen von Weihnachtsliedern aus allen Epochen. Karl-Heinz Bell vom A-Capella-Gospelchor Rommerskirchen stimmte die Lieder an und wurde dabei unterstützt von den Gitarristen Ingo Koppatz und Rosi Giessmann. Es spricht für die Qualität der guten Idee, dass alle kräftig und mit viel Spaß mitgesungen haben. Wer nicht textsicher war, konnte ein Liederbuch zu Hilfe nehmen. Alle Teilnehmer wurden mitgenommen, wobei sich sogar Dreijährige ordentlich Gehör verschafften.

Diese Premiere, wieder einmal von "Dormagen Kulturbunt" initiiert, war also ein voller Erfolg. Zum Gelingen, wenn deren Präsenz auch hochwillkommen war, hätte es noch nicht einmal der Grillhütte und des Glühweinstandes draußen vor dem "Konzertsaal" bedurft. "Ob Groß, ob Klein: willkommen sollt ihr sein!" war jedenfalls eine überzeugende und wirksame Einladung, die begeistert angenommen wurde. Wo Mitmachen erwünscht und sogar erforderlich ist und wo "die Ansprache" durch die Initiatoren stimmt, das zeigte sich beim Adventssingen wieder einmal in aller Deutlichkeit, dort wird auch ein Erfolg daraus. Und das hat Folgen: Die Wiederholung der Veranstaltung im kommenden Jahr ist von der jetzt in die siebte Saison gehenden Initiative "Dormagen Kulturbunt" schon fest eingeplant. Wer jetzt dabei war und bei der zweiten Auflage Zeit hat, wird sicher wiederkommen.

(nie)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

1. Dormagener Weihnachtssingen: Ungewöhnliche Klänge in der Feuerwehrgerätehalle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.