| 00.00 Uhr

Gut Gemacht
Vereine helfen Kindern - in Neuss und afrikanischen Uganda

Neuss. "Jedes Kind hat das Recht auf schulische Bildung - und das vom ersten Tag an", betont Gerd Faruß von der Kinderrechtsorganisation "terres des hommes" in Neuss, die unter den ankommenden Flüchtlingen besonders die Kinder und Jugendlichen im Auge hat, die ohne Begleitung eines Erwachsenen reisen. Aus diesem Grund hat die Arbeitsgruppe die Aktion "Neusser Schüler helfen Flüchtlingskindern" gestartet. Vor dem Kaufhof verkauften jetzt mehr als 40 Schüler, davon 27 vom Humboldt Gymnasium und 14 aus der Janusz-Korczak-Gesamtschule Freundschaftsbänder, die schon nach einer Stunde ausverkauft waren. In einer Straßensammlung kamen 1500 Euro zusammen, die über die Stadt jungen Flüchtlingen zugute kommen sollen.

Der Neusser Verein "Miteinander für Uganda", konnte jetzt im Pfarrheim St. Paulus 60 interessierten Gästen seine Patenschaftenschaftsprogramme sowie die Projekte vorstellen, die der Verein unter anderem in Zusammenarbeit mit dem St.-Francis-Krankenhaus in Mutolere/Kisoro betreut. Seit seiner Gründung im Jahr 2004 konnte der Verein über 700.000 Euro dafür einwerben. In einer Videoliveschaltung nach Uganda wurde das neue Großprojekt - die Einrichtung eines Vorsorge- und Beratungszentrums für Schwangere - vorgestellt. Weil ein Teil des Erlöses aus dem Verkauf des Buches "Die schönsten Kinderspiele aus aller Welt" Kindern in Uganda zugutekommt, freute sich die Vereinsvorsitzende Anja Mecking vom Verlag einen Scheck über 6000 Euro entgegennehmen zu dürfen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gut Gemacht: Vereine helfen Kindern - in Neuss und afrikanischen Uganda


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.