| 00.00 Uhr

Brauchtum
Vereinigte Jägerkapelle Straberg feiert 90-Jähriges

Dormagen. Mit einer feierlichen Messe in St. Agatha Straberg und einem musikalischen Frühschoppen im nahe gelegenen Hubertussaal feierte die Vereinigte Jägerkapelle Straberg ihren runden Geburtstag. Zum 90-jährigen Bestehen waren viele Schützenkameraden und zahlreiche Gäste gekommen und spendeten den Musikern viel Applaus. "Für ein solch musikbegeistertes Publikum macht es Spaß, zu spielen", sagte Geschäftsführer Theo Sonnen.

Unter den Gratulanten im voll besetzten Hubertussaal war auch Bürgermeister Erik Lierenfeld, der angesichts des 90. Geburtstags, der dem Silvester-Dauerbrenner-Sketch mit Butler James und Miss Sophie den Namen gab, sagte, er sei froh, dass es in Straberg kein "Dinner for One" sei. Denn die 35 Aktiven um den Vorsitzenden Fritz Hein begeisterten am Sonntag die zahlreichen Gäste mit ihren Darbietungen. Das war der Auftakt für zwei weitere Konzerte: Am 23. April spielt die Vereinigte Jägerkapelle in Marl ein Gemeinschaftskonzert mit der dort ansässigen Musikschule. Am 24. April ist die Jägerkapelle ab 16 Uhr auf Schloss Dyck in Jüchen im Rahmen der "Dycker Schlosskonzerte" zu hören.

Die im Jahre 1926 gegründete Vereinigte Jägerkapelle Straberg musiziert zu allerlei Anlässen und Gelegenheiten in allen möglichen Besetzungen. "Was als ambitioniertes Projekt einiger begeisterter Musiker begann, hat sich heute zu einer Kapelle mit gutem Ruf entwickelt. Ob Marschmusik zu Schützen- oder Heimatfesten, ob Tanzmusik oder im Karneval oder musikalische Begleitung zu freudigen und traurigen Ereignissen", fasst Theo Sonnen die Anlässe zusammen. "Das Repertoire umfasst die ganze Bandbreite der Blasmusik, von der Tradition bis zur Moderne."

Der musikalische Leiter Willi Winkels beginnt seine musikalische Laufbahn als Trompeten- und Klavierschüler und wird 1966 Mitglied in der Jägerkapelle, deren musikalischer Leiter er seit 1987 ist. Nach der professionellen Ausbildung - er studiert Trompete bei Professor Zeyer an der Hochschule für Musik in Köln - absolvierte er den Wehrdienst beim Stabsmusikkorps der Bundeswehr in Siegburg (heute Musikkorps der Bundeswehr). Nach seiner Bundeswehrzeit wird Winkels Berufsmusiker im Bergmannsorchester der Rheinischen Braunkohle AG Köln (heute RWE Power Orchester) und übernimmt im April 1994 die dortige Leitung.

In der Chronik ist der Anfang der Kapelle festgehalten: An einem schönen Sonntag im September 1926 trafen sich die Musiker Johann Hilgers senior, Theo Hilgers senior, Willi Allroggen senior, Johann Weber, Johann Breuer, Jakob Moll, Jakob Schnitzler, Peter Wirtz und Josef Schmitz beim Schützenfest in Widdeshoven und sprachen über Musik. Ebenfalls zu Gast war Chorleiter Heinrich Schmitz aus Straberg, der als ehemaliger Militärmusiker in der Kapelle der Neusser Stadtwerke als Tenorhornist mitwirkte. Bereits am darauffolgenden Sonntag spielten sie in Gustorf, woraufhin sie auf Betreiben von Jakob Schnitzler - erster Geschäftsführer von 1926 bis 1950 - eine eigene, feste Kapelle gründeten, deren Mitglieder sich in Straberg zu den Proben trafen. cw-

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Brauchtum: Vereinigte Jägerkapelle Straberg feiert 90-Jähriges


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.