| 00.00 Uhr

Netzwerk-Veranstaltung Ständehaus-Treff
Viele Gäste aus dem Kreis wollten Martin Schulz hören

Neuss. Spannung im K21, dem ehemaligen Landtagsgebäude in Düsseldorf: Mehr als 500 Gäste wollten knapp drei Wochen vor der NRW-Wahl hören, was Martin Schulz zu sagen hat. Der SPD-Vorsitzende und Kanzlerkandidat seiner Partei stellte sich beim Ständehaus-Treff eine Stunde lang den Fragen von Michael Bröcker, Chefredakteur unserer Zeitung. Jeder zehnte Besucher war aus dem Rhein-Kreis Neuss angereist. Das hatte zumindest Gastgeber Axel Pollheim ausgerechnet.

An der Spitze der linksrheinischen Delegation standen Landrat Hans-Jürgen Petrauschke sowie die Bürgermeister Reiner Breuer (Neuss) und Erik Lierenfeld (Dormagen), während Kreisdirektor Dirk Brügge auf der Rückreise von der Hannover Messe aufgehalten wurde. Der Neusser Sparkassen-Chef Michael Schmuck saß neben RheinLand-Vorstand Christoph Buchbender, die sich auch aus gemeinsamen Komitee-Jahren kennen.

Schmucks-Vorstandskollege Volker Gärtner unterhielt sich mit Peter Soliman, Inhaber der Internationalen Schule in Neuss. Mit Monique Abeels-Koch (BEKO) und Jutta Zülow (Zülow AG) - sie wurde von Sohn David begleitet - waren zwei Unternehmerinnen aus Neuss gekommen, die auf zwei Neusser Geschäftsführer aus der Krankenhaus-Welt trafen: Paul Neuhäuser (St.

Augustinus-Kliniken) und Nicolas Krämer (Lukas-Krankenhaus). Walter Pesch von der Volksbank Düsseldorf Neuss, den die Neusser auch als Schützenoberst kennen, saß ebenso im Auditorium wie Josef Nagel. Der Immobilien-Experte mit Büro in Düsseldorf wohnt in Norf. Enge Verbindungen nach Neuss pflegen auch Steuerberater Thomas Rohrbach und seine Frau Ellen. Sie wohnen in Kettwig, arbeiten in Lintorf und feiern Schützenfest in der Quirinusstadt.

Sie alle, die aus Neuss gekommen waren, verabschiedet Hausherr Axel Pollheim mit einem: "Bis Donnerstag!" Morgen steigt der In-Treff "Was gibt's Neuss?" in der Wetthalle.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Netzwerk-Veranstaltung Ständehaus-Treff: Viele Gäste aus dem Kreis wollten Martin Schulz hören


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.