| 00.00 Uhr

Stürzelberger Bruderschaft
Vom Kita-Königspaar bis zum Ehrenbrudermeister

Dormagen. Nach einem rauschenden Königsball für Markus I. und Königin Sandra Schmitz am Sonntagabend, bei dem ihr Sohn Jannis zum neuen Schülerprinzen gekrönt wurde, ging es gestern Morgen fröhlich im Stürzelberger Festzelt weiter: Die Mädchen und Jungen der katholischen Kindertagesstätte St. Aloysius wurden von einer stattlichen Abordnung der gleichnamigen Stürzelberger Bruderschaft im Kindergarten an der Himmelgeister Straße abgeholt und feierlich ins Zelt geleitet, wo ihr Kita-Königspaar Ben I. Libertus und Talia Reuber proklamiert wurde. "Sie waren sichtlich stolz über die Abnahme des Regiments, den Zug mit Musik durch das Dorf und den Einmarsch ins Zelt", erklärte Oberst Stephan Manitz. Dem Kita-Königspaar, dem die Adjutanten Thilo und Flynn zur Seite standen, und den anderen Kindern spendierte die Bruderschaft zwei Runden auf dem Kinderkarussell. "Das war ein Spaß für die 40 Kinder, die sich toll auf das Schützenfest vorbereitet hatten", erzählte Brudermeister Harald Lenden: "Eine tolle Sache." Die Bruderschaft, die am Sonntag 3500 Euro an Michael Krause, Vorsitzender der DJK Rheinwacht, für deren Kunstrasen übergab, stellt den drei Kindergärten abwechselnd eine "Königskiste" zur Verfügung, mit Kette, Diadem und anderen Utensilien für die Kinder. 2018 ermittelt die evangelische Kita an der Reihe mit Ballwurf auf einen Holz-Königsvogel ihre Regenten.

Für unglaubliche 70 Jahre als Schütze wurde am Sonntag Ehrenbrudermeister Jakob Zell (89) ausgezeichnet, für 65 Jahre Jakob Müller (82). Seit 60 Jahren Mitglied sind Manfred Bebber, Hans-Willi Malzkorn, Peter Weber und Wolfgang Schneegans.

(cw-)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Stürzelberger Bruderschaft: Vom Kita-Königspaar bis zum Ehrenbrudermeister


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.