| 00.00 Uhr

Mein Lieber Nachbar
Vorgarten-Bibliothek wird zum Treffpunkt

Neuss. Wenn man wie Hannah Rautenberg regelmäßig ein Buch am Tag liest, dann kommen innerhalb von fünf Jahren schnell knapp 1000 Bücher zusammen. So viele hat die Studentin nämlich seit dem Start ihres Internet-Blogs "Anima Libri" im Oktober 2010 gelesen und rezensiert. Seit kurzem hat diese Leidenschaft nun eine ganz neue Gestalt angenommen: Die 24-Jährige eröffnete eine Vorgarten-Bibliothek, die "Libri Migrandi", auf der Furtherhofstraße.

Nachdem die Neusserin als Jugendliche oft das Netz nach den neusten Buchtipps durchforstet hat, beschloss sie mit 19 Jahren, eine eigene Webseite mit Bücherrezensionen zu erstellen. "Anfangs lag mein Schwerpunkt auf dem Fantasy-Genre, heute lese ich fast alles - bis auf Horror und Krimi", sagt die Bloggerin. Mittlerweile bekommt Hannah regelmäßig Leseexemplare von den Verlagen zugeschickt - schließlich besuchen ihren Bücherblog bis zu 3000 Gäste im Monat. Der lateinische Name "Anima Libri", was übersetzt so viel wie "die Seele des Buches" heißt, soll ganz bewusst aus den unzähligen digitalen "Leseecken" und "Bücherregalen" herausstechen.

Auch die Idee zur Gründung einer öffentlich zugänglichen Bibliothek hat sich Rautenberg aus dem Netz abgeguckt. "Ich habe ähnliche Projekte bei anderen Bloggern gesehen. Auch in den USA ist die ,Little Free Library' beliebt. Warum also nicht in Neuss?", sagt die angehende Universitäts-Absolventin. Das Konzept dahinter ist simpel: Zuerst wird ein wetterbeständiges kleines Häuschen aufgestellt und mit Büchern gefüllt. Wer mag, kann ein Buch entnehmen oder leihen und wenn er möchte, ein anderes hinzustellen. So wechselten auf der Furth innerhalb der vergangenen zwei Monate rund 100 Bücher die Besitzer. "Es funktioniert super. Das Regal ist immer wieder mit neuen Titeln gefüllt", sagt die Studentin der Anglistik und Germanistik. Für die eifrige Leserin steht bei diesem Projekt jedoch nicht das Lesen im Vordergrund. "Ich wollte etwas für den Verbund in der Nachbarschaft tun", sagt sie. Und das hat sie auch schon geschafft. Laut ihrer Großmutter, in deren Vorgarten das grüne Häuschen steht, kommt es immer wieder zu Gesprächen zwischen den Nutzern der "Libri Migrandi". So sorgt der Büchertausch ganz nebenbei für einen Nachbarschaftsaustausch. Alexandra Wallendschus

Info Die "Libri Migrandi" steht auf der Furtherhofstraße 1 in Neuss. Hannahs Bücherblog im Internet unter www.anima-libri.de . Weitere Infos zu der Bibliothek im Internet unter www.libri-migrandi.de.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mein Lieber Nachbar: Vorgarten-Bibliothek wird zum Treffpunkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.