| 00.00 Uhr

Bruderschaft Neuenhausen
"Waidmannsheil" holt sich den Sieg beim Schützen-Turnier

Grevenbroich. Die Neuenhausener Sebastianer unter Leitung von Stefan Jahnz und Thorsten Flöck veranstalteten jetzt ihr 25. Schützen-Fußballturnier. In der Gustorfer Dreifachhalle gelang es dem Jägerzug "Waidmannsheil", seinen "ewigen" Rivalen, den Jägerzug "Schützenlust", mit 1:0 zu schlagen. Das Sieger-Team stellte mit Patrick Drack auch den Torschützenkönig. Als bester Torwart des Turniers wurde Jens Harter von der Spielgemeinschaft "Echt Früh" ausgezeichnet.

Die Siegerehrung übernahm der Gindorfer Bruderschaftskönig Frank Glaser, der die Schirmherrschaft über die vom Jägeruzg "Früh übt sich" ausgerichtete Veranstaltung übernommen hatte. Im kleinen Finale mussten sich die älteren Herren vom Jägerzug "St. Willibrord" mit Oberst Frank Tollhausen und Jägermajor Franz Kauertz der jüngsten Truppe im Teilnehmerfeld, dem Jägerzug "Edelweiß", mit 2:0 geschlagen geben.

Der Zug um Alfred Peiffer war sicherlich die Überraschung des Turniers. "Wenn die Jungs so weiter machen, reicht es sicher bald auch für den ersten Turniersieg", sagt Sprecher Markus Franken.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Bruderschaft Neuenhausen: "Waidmannsheil" holt sich den Sieg beim Schützen-Turnier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.