| 00.00 Uhr

Grün-Weiß-Gelb
Werner Zok im karnevalistischen Ritterstand

Neuss. Als "Ritter von Klamauk und spitzer Zunge" darf sich künftig Werner Zok anreden lassen, der Literat und Sitzungspräsident der Großen Neusser Karnevalsgesellschaft "Grün Weiß Gelb". Er wurde beim Hoppeditz-Erwachen der Gesellschaft am Samstag im Papst-Johannes-Haus von Ingeborg Gartz von der Föderation Europäischer Narren (FEN) in die "Ritterschaft vom goldenen Vlies"aufgenommen. Den Ritterschlag erhielt Zok von der FEN-Landesvorsitzenden im Stehen - das Hinknien klappt gerade nicht so gut. Für Zok, der mit seinem Partner Jürgen Schmitz als "Duo S+Z" in die Bütt geht, ist das schon die zweite Ehrung in der noch kurzen Session. Denn der Redner, der in der Session sein 50-Jahr-Bühnenjubiläum feiern kann, war von der Ordensakademie rund um KA-Vize Reiner Franzen und Jürgen Kinold mit dem Hamtor-Orden ausgezeichnet worden. Er ist damit der überhaupt erst vierte Ordensträger.

Eingeleitet wurde das Hoppeditz-Erwachen mit dem Besuch von KA-Präsident Jakob Beyen, der von Dieter Hellendahl und Anita Löwner, dem designierten Prinzenpaar, begleitet wurde. Als wenig später der Hoppeditz der Gesellschaft, Michael Bruneau, in der Tür stand (man hatte ihn Aschermittwoch schlicht zu beerdigen vergessen und konnte ihn daher nicht aufwecken), erreichte der Start in die Session einen Höhepunkt. An deren Ende wird die Wahl eines neuen Vorsitzenden stehen. Marco Roeb, Prinz der Session 2015/16, hatte im Sommer dieses Amt abgegeben. Das hat kommissarisch Ulrich Robertz inne. (-nau)

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Grün-Weiß-Gelb: Werner Zok im karnevalistischen Ritterstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.