| 00.00 Uhr

Tandem-Stiftung
Wildessen für den guten Zweck

Neuss. Einmal mehr zu Gast auf Gut Gnadental waren Freunde und Unterstützer der Initiative Tandem. Hausherrin Jutta Zülow hatte zum Wildessen zugunsten der "Tandem-Stiftung Burkhard Zülow" geladen, deren Vorsitzende sie ist und die sich der Integration behinderter Menschen durch Sport verschrieben hat. Unternehmensberater Uli Wimmer steuerte dafür Wildschwein und Hirsch aus eigener Jagd, der Düsseldorfer Gastronom Giuseppe Saitta seine Kochkünste und das Personal bei, die Hausherrin sorgte für den Rest.

Gekommen waren langjährige Förderer der Tandem-Aktivitäten wie Ex-Landrat Dieter Patt, der ehemalige nordrhein-westfälische Innenminister Ingo Wolf, Sparkassen-Vorstand Volker Gärtner und der frühere WDR-Fernsehmoderator Bernd Müller, aber auch Neulinge wie Kreisdirektor Dirk Brügge. Es wurde ein langer, aber nie langweiliger Abend, an dessen Ende mehrere Tausend Euro an Spenden für die Tandem-Stiftung standen.

Genauso freute sich Jutta Zülow aber auch über die Zusagen vieler Gäste für den nächsten Tandem-Tag, das integrative Sportfest auf und rund um Gut Gnadental, das im kommenden Jahr am 6. Mai auf dem Plan steht. Wobei sie ebenso eifrig die Werbetrommel für die Special Olympics Landesspiele rührte, die vom 10. bis 12. Juli 2017 in Neuss ausgetragen werden.

(-vk)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tandem-Stiftung: Wildessen für den guten Zweck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.