| 00.00 Uhr

Neuss
Zum Anbeißen: der Lebkuchenmann

Neuss. Alle Spekulationen haben jetzt ein Ende: Was nachts in der Küche los ist, erzählt ein frisch gebackener Held namens Lebkuchenmann. Denn wenn Fräulein Pfeffer und Herr Salz nicht wissen, wie die heisere Stimme vom Kuckuck geheilt werden kann, weiß der patente Titelheld Hilfe. Das niedliche Abenteuer, Samstag, 2. Dezember, 15 Uhr, für Kinder ab dem ersten Schuljahr auf die Bühne des Schauspielhauses an der Oberstraße 95 gebracht, ist eine aufregende Geschichte, in der es um Cleverness, Mut und wahre Freundschaft geht. Und weil es als fiese Zutat noch Flitsch Gamasche, eine hungrige Mafia-Maus gibt, die den Lebkuchenmann gerne vernaschen würde, gibt, fehlt es dem Familienstück auch nicht an der notwendigen Prise Turbulenz und Spannung.
Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Zum Anbeißen: der Lebkuchenmann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.