| 00.00 Uhr

Löschzug Mitte
Zuschauer beeindruckt von den Feuerwehr-Übungen

Dormagen. Das Fett in der Pfanne wird zu heiß und beginnt zu brennen. Was tun? Auf keinen Fall versuchen, mit Wasser zu löschen. "Am besten schnell mit einem Deckel schließen", sagt Erik Heinen, Löschzugführer der Feuerwehr Dormagen, Löschzug Mitte. Demonstriert wurde das am Sonntag beim Tag der offenen Tür des Zuges in Rheinfeld. Doch Schau-Übungen waren nur ein Teil des abwechslungsreichen Programms, das den Besuchern zu einem ganz besonderen Geburtstag des Löschzugs präsentiert wurde, nämlich dem 112. So konnten auch die jungen Gäste einen Blick in ein Feuerwehrauto werfen und sich erklären lassen, wofür welches Gerät gebraucht wird. Die Kinder konnten außerdem an einer Kinderolympiade teilnehmen und sich dabei so richtig austoben.

Heinen war sehr zufrieden mit dem Besucherandrang, den er auf das tolle Wetter und auch den Michaelismarkt zurückführt. "Wir haben sicher gegenseitig voneinander profitiert", sagt er. Auch die Jugendfeuerwehr zeigte in Rheinfeld ihr Können. "Wir hoffen ja immer, dass sich dadurch auch junge Leute angezogen fühlen und zu uns kommen", sagt der Löschzugführer, der auch Kollegen vieler anderer Züge aus den Dormagenern Ortsteilen, aus Rommerskirchen sowie dem hessischen Waldamorbach begrüßen konnte. Diese Freundschaft währt übrigens schon lange und sie kam zustande, weil Thomas Skrzek, früherer Feuerwehrchef, aus diesem Ort kommt. An einigen Infoständen erfuhren die Besucher viel Wissenswertes und Nützliches, vor allem auch über die lebenswichtigen Funktionen von Rauchmeldern. "Ein wirklich gelungener Tag der offenen Tür", lautet Heinens Fazit.

(goe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Löschzug Mitte: Zuschauer beeindruckt von den Feuerwehr-Übungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.