| 00.00 Uhr

Swissotel-Biwak
Zweite Etappe nach gelungener Premiere

Swissotel-Biwak: Zweite Etappe nach gelungener Premiere
Die Schützen ließen sich unter anderem Schnitzel schmecken. FOTO: woi
Neuss. Die "Generalprobe" im vergangenen Jahr war erfolgreich. Darum entschieden sich die Verantwortlichen nun für eine Wiederholung: Zum zweiten Mal folgten gestern Mittag Schützen der Einladung zum Biwak des Swissôtel Düsseldorf/Neuss. Unter anderem wurden Schnitzel, Kaffee und Kuchen serviert. Vorsicht war beim Ketchup geboten - dem natürlichen Feind weißer Hosen. Waren 2016 noch lediglich vier Züge zu Gast, kamen gestern sieben.

"In diesem Jahr haben wir 80 Teilnehmer - von den Hubertusschützen und der Schützenlust", sagte Organisator Piet van Opbergen, Mitglied im Schützenlust-Zug "Janz locker", dessen Sohn Alexander im Swissôtel als Koch tätig ist. Bei den Vorbereitungen für das Königsmahl im Zeughaus entstand Mitte vergangenen Jahres die Idee. Hintergrund ist, dass das Swissôtel wieder näher an die Schützen herantreten möchte.

Kommunikationsmanagerin Barbara Bücken erklärt: "Der Andrang ist wesentlich höher als im vergangenen Jahr. Das liegt auch an der positiven Mundpropaganda." Zwar habe man im Vergleich zur "Generalprobe" die Gästeliste etwas aufgestockt, aber laut Barbara Bücken wolle man sich langsam steigern und kein riesiges Event daraus machen. jasi

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Swissotel-Biwak: Zweite Etappe nach gelungener Premiere


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.