| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
Studie: Rhein-Kreis ist siebtstärkster Wirtschaftsstandort in NRW

Rhein-Kreis Neuss. Der Rhein-Kreis Neuss gehört zu den wirtschaftsstärksten Standorten in Nordrhein-Westfalen. Das geht aus einer aktuellen Vergleichsstudie des Magazins Focus hervor. In fünf Kategorien wie zum Beispiel "Einkommen und Attraktivität" und "Wachstum und Job" wurden bundesweit alle 402 Kreise und kreisfreien Städte hinsichtlich der wirtschaftlichen Stärke verglichen. In Nordrhein-Westfalen belegt der Rhein-Kreis Neuss den 7. Platz und kommt bundesweit auf Platz 138. Die Nachbarstadt Düsseldorf ist nach dieser Studie die wirtschaftsstärkste Region in Nordrhein-Westfalen, kommt bundesweit aber auch nur auf einen 83. Platz. Spitzenreiter im bundesweiten Vergleich ist der Landkreis München. Insgesamt schneidet das Land Nordrhein-Westfalen in der Studie insbesondere in der Kategorie "Sicherheit und Lebensqualität" schlecht ab. Bereits in vergangenen Vergleichsstudien ist dem Rhein-Kreis Neuss mehrfach eine ausgezeichnete Standortqualität und eine hohe Wirtschaftskraft attestiert worden. Beim großen Landkreis-Ranking 2016 der erfolgreichsten Regionen Deutschlands belegte der Rhein-Kreis in der Focus-Money-Wirtschaftsstudie nach Köln und zusammen mit Düsseldorf Platz zwei in Nordrhein-Westfalen und steigerte sich bundesweit auf Platz 49 (2014: Platz 55). Erst vor einigen Wochen wurde der Rhein-Kreis Neuss mit den Leistungen seiner Wirtschaftsförderungsgesellschaft beim Großen Mittelstandspreis als "Premier Kommune des Jahres 2016" ausgezeichnet.

Dennoch ist Landrat Hans-Jürgen Petrauschke nicht vollends zufrieden: "Wir dürfen uns auf den Erfolgen nicht ausruhen. Sorgen bereiten mir die stagnierenden Hartz-IV-Zahlen und die sinkende Verfügbarkeit von bezahlbarem Wohnraum. Hier müssen weitere Anstrengungen erfolgen."

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: Studie: Rhein-Kreis ist siebtstärkster Wirtschaftsstandort in NRW


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.