| 00.00 Uhr

Rhein-Kreis Neuss
Zentrale Lossprechung für junge Gärtner in Schloss Dyck

Rhein-Kreis Neuss. Drei Top-Absolventen spartenübergreifend geehrt.

Für insgesamt 96 junge Frauen und Männer ist ihre gärtnerische Ausbildung erfolgreich zu Ende gegangen. Bei der zentralen Lossprechungsfeier auf Schloss Dyck wurden sie als Fachkräfte in den Berufsstand der Gärtner aufgenommen. Die überwiegende Mehrheit der Absolventen stellte die Fachrichtung Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau. Die anderen neuen Fachkräfte erlernten den Gärtnerberuf in den Fachrichtungen Friedhofsgärtnerei, Zierpflanzenbau, Baumschule, Staudengärtnerei und Gemüsebau.

Bei der Lossprechung wurden drei Absolventen spartenübergreifend für ihre herausragenden Abschlussnoten besonders geehrt: Die Baumschul-Gärtnerin Maren Gehl (Fa. Gindler), die Zierpflanzengärtnerin Maria Kaltenbach (Landeshauptstadt Düsseldorf) und der Zierpflanzengärtner John Sattelberger (Klinikum Langenfeld). Herausragende Prüfungsleistungen in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau erbrachten die jungen Landschaftsgärtner: Andreas Kamp (Fa. Larbalette & Rothe), Tim Schwarz (Fa. Meyer) und Maurice Krampe (Jakob Leonhards Söhne).

Letztlich stellten alle jungen Gärtner dar, wie vielfältig die Möglichkeiten in den diversen Bereichen des Gartenbaus sind. Darauf eingegangen wurde in einer Talkrunde, deren Moderation die ZDF-Redakteurin Stephanie Schmidt übernommen hatte und die mit dem 1. Vizepräsidenten des Landtags NRW und Staatsminister a. D., Eckhard Uhlenberg, sowie Lutz Lienenkämper, Landtagsabgeordneter und ebenfalls Staatsminister a. D., prominente Gäste begrüßte.

Wie die Abgeordneten deutlich machten, sind vor allem zwei Dinge für die Menschen im Land wünschenswert - dass viel Grün für Wohlbefinden sorgt und die jungen Gärtner mit Freude ihrem Beruf nachgehen.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rhein-Kreis Neuss: Zentrale Lossprechung für junge Gärtner in Schloss Dyck


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.