| 00.00 Uhr

Rheinberg
34 Prinzen zu Gast in der Schloss-Remise

Rheinberg: 34 Prinzen zu Gast in der Schloss-Remise
Ein dreifach schallendes "Ossenberg, Helau!" ließ das stattliche Aufgebot des närrischen Adels Freitagabend in der festlich illuminierten Remise von Schloss Ossenberg erklingen. Der Ossenberger KAG-Prinz Horst Neumann (vorne in rot und weiß) begrüßte alle Gäste persönlich. FOTO: Armin Fischer
Rheinberg. Zum zwölften Mal richtete der Ossenberger Karnevals-Ausschuss Gemütlichkeit (KAG) Freitagabend das niederrheinische Prinzentreffen aus. Ein besonderer Dank galt Herzogin Karen und Herzog Wilhelm von Urach. Von Beate Wyglenda

Mit kalten Füßen, aber guter Laune feierten gestern Abend die Regenten des niederrheinischen Karnevals das mittlerweile zwölfte Niederrheinische Prinzentreffen des Karneval-Ausschusses Gemütlichkeit (KAG). Einmal mehr hat der Ossenberger Karnevalsverein die Prinzessinnen, Prinzen und Tollitäten vom Niederrhein und darüber hinaus in die Remise des Schlosses Ossenberg zum gemeinsamen Festabend geladen.

Und ebenso traditionell, so scherzte KAG-Präsident Karl Caniels bei seiner Begrüßung, habe die Heizung pünktlich zum Beginn den Geist aufgegeben. Die angereisten Gäste störte dies nicht. Mit guter Stimmung und so manchem Bützchen heizten sich die Närrinnen und Narren schon selbst ordentlich ein. 34 Karnevalsregenten waren dieses Jahr der Einladung des KAG gefolgt. Ein Bühnenprogramm brachte jeder von ihnen gleich mit. So war mit Gesang, Tanz oder Bütt ein abwechslungsreicher Abend und gute Laune garantiert. "Wir haben vom letztjährigen Prinzentreffen schon so viel gehört, dass wir uns einfach riesig auf diesen Abend gefreut haben", erzählte Prinzessin Anika I. (Klein-Hitpaß) vom RCC aus Rhede voller Freude auf das Festzelt. "Das wird sicher eine tolle Party", stimmte Prinz André I. (Klein-Hitpaß) zu. Seit Jahren schon besucht der Karnevalsverein aus Rhede das Prinzentreffen im Schloss Ossenberg. Für das Prinzenpaar André I. und Anika I. war es nun der erste Besuch. "Das Ambiente ist super schön. Es ist zwar kalt, aber trotzdem gemütlich", betonte die Prinzessin. Das konnte Prinzessin Bärbel I. (Hänsch) vom Karnevalsverein Blau-Weiß Hartefeld nur bestätigen: "Die Atmosphäre ist wirklich schön. Überhaupt ist der Ablauf in einem Schloss sehr spannend. Wir wurden sehr nobel empfangen und trotzdem sind alle ganz locker und freundlich", bemerkte die 50. Prinzessin des Hartefelder Vereins. Ossenbergs Prinz Horst II. (Neumann) hieß jeden Amtskollegen persönlich willkommen und übergab den Prinzessinnen, Prinzen und Tollitäten neben vielen Bützchen auch jeweils einen Begrüßungsorden.

Anschließend ging es zum gemütlichen Teil, sprich ins Festzelt, über, wo weit über 60 Vereine zusammen feierten. "Andauernd wird man von Fasanenfedern gekitzelt, weil hier einfach so viele Prinzen sind", witzelte Prinzessin Bärbel I. "Ein paar Gesichter kennt man sogar, aber bei so vielen Gästen lernt man bestimmt auch neue nette Leute kennen", fügte Anika I. hinzu.

(RP/ac)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: 34 Prinzen zu Gast in der Schloss-Remise


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.