| 00.00 Uhr

Rheinberg
4/4-Takt ist der Beat des Weltschlagzeugertags

Rheinberg: 4/4-Takt ist der Beat des Weltschlagzeugertags
Christian Schages in Aktion. Der Bochumer unterrichtet seine Schüler auch in Rheinberg an der Lützenhofstraße. FOTO: Armin Fischer
Rheinberg. Christian Schages unterrichtet mit seiner Schlagzeugschule in den Räumen der Freien Musikschule Rosenberger-Pügner in Rheinberg. Der 34-jährige ist auch Erfinder des Drummer-Aktionstags am 4. April. Von Leonard Wüsthoff

Der Rheinberger Rhythmus schlägt im 4/4-Takt. Christian Schages wollte, dass Schlagzeuger auch mal im Mittelpunkt stehen. Deshalb kam dem 34-Jährigen 2014 die Idee, den "Weltschlagzeugertag" ins Leben zu rufen. So lädt der Leiter zweier Musikgruppen und Musikshows jedes Jahr zu diesem Weltschlagzeugertag ein. Als Datum hat er den 4. April gewählt. 4. April = 4.4. = Viervierteltakt. Ein schönes Zahlenspiel.

Als Inhaber der Schlagzeugschule Rheinberg, die sich im Gebäude der Freien Musikschule Rosenberger-Pügner an der Lützenhofstraße 9a gleich neben dem ehemaligen Konvikt befindet, unterrichtet Christian Schages, der in Bochum lebt, seit mehr als einem Jahr. In Krefeld-Uerdingen betreibt der Musiker ebenfalls seit fast vier Jahren eine eigene Schlagzeugschule.

Christian Schages sammelte schon im Alter von acht Jahren erste Bühnenerfahrungen als Trommler. Der Fan von Drummern wie Kenny Aronoff (der Amerikaner hat unter anderem bei John Mellencamp, Bob Dylan und Bon Jovi gespielt), Simon Phillips (er war unter anderem Mitglied von Toto und hat die Sticks für The Who und Mick Jagger bedient), Thomas Lang und Jost Nickel hat Schüler aller Altersklassen und feierte im vergangenen Jahr Jubiläum: Sein erster Bühnenauftritt lag damals 25 Jahre zurück. "Ich leuchte beim Unterrichten gerne den Raum mit blauem Licht aus, um für eine entspannte, wohlfühlende Atmosphäre zu sorgen", erzählt Christian Schages. Danach beginne er bei neuen Schülern mit ersten Koordinationsübungen, um Anfänger an das Musikinstrument heranzuführen. Weil er seinen Unterricht modern und bunt gestaltet, gefielen die Stunden auch den jüngsten Drummern.

Zudem bringt der Bochumer seinen Schülern "Patterns" statt Noten bei. Das heißt: Statt sich mit der komplizierten Notation zu beschäftigen, werden die Noten durch Farben und Zahlen wie 1, 2, 3 und 4 ersetzt. Somit wird der Lernprozess vereinfacht. "Am wichtigsten ist der Spaß", sagt der Schlagzeuglehrer. Wer wie er vom Trommel-Virus infiziert sei, könne gerne eine Gratis-Probestunde nehmen. Interessierte ab sechs Jahren sind willkommen und dürfen sich gerne melden.

Den Weltschlagzeugertag, der im vergangenen Jahr bereits im Fernsehen erwähnt wurde, hat Christian Schages am 22. Januar 2014 ins Leben gerufen. Er freut sich, wenn sich viele Schlagzeuger an diesem Tag mit unterschiedlichsten Veranstaltungen beteiligen und Musik begeisterte Menschen in Kontakt kommen. Wer mehr darüber erfahren möchte, kann sich Infos unter www.weltschlagzeugertag.de oder www.schlagzeugschule-rheinberg.de holen. Wer mag, kann sich auch die offizielle Facebookseite zum Weltschlagzeugertag anschauen oder sich die kostenlose App herunterladen. Telefonisch erreicht man Schlagzeuglehrer Christian Schages unter der Telefonnummer 0177 5647246 oder per E-Mail unter info@schlagzeugschule-rheinberg.de.

Der Weltschlagzeugertag findet auch in diesem Jahr am 4. April (Montag) in der "Kulturrampe" in Krefeld am Glockenspitz 7 statt. Das Konzept: Karaoke & Drums - Mitsingen und Schlagzeugspielen ab 19 Uhr, Der Eintritt ist frei.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: 4/4-Takt ist der Beat des Weltschlagzeugertags


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.