| 00.00 Uhr

Rheinberg
45 Hauptschüler erhalten ihre Zeugnisse

Rheinberg: 45 Hauptschüler erhalten ihre Zeugnisse
Für diese jungen Frauen und Männer ist die Hauptschulzeit vorbei. Gestern wurde Abschied gefeiert. FOTO: Fischer, Armin (arfi)
Rheinberg. Die Abschlussfeier fand gestern in der Rheinberger Stadthalle statt. Nur fünf Absolventen beginnen eine Ausbildung. Von Uwe Plien

Gelöste Stimmung gestern Nachmittag vor der Stadthalle: Der vorletzte Jahrgang der Hauptschule Rheinberg feierte nach zehn Schuljahren seinen Abschluss. Zunächst wurde in der St.-Peter-Kirche ein ökumenischer Gottesdienst gefeiert, der sich an die Abschlussschüler, deren Familien und Freunde und ausdrücklich auch an Nicht-Christen richtete.

Pastoralreferent Georg Welp von St. Peter gestaltete den Gottesdienst unter der Überschrift "Wir tragen Masken". Dann sammelten sich die Gäste vor der Stadthalle. Es wurden Freunde und Bekannte begrüßt und Erinnerungsfotos geschossen. Die Hauptschüler und Hauptschülerinnen waren kaum wiederzuerkennen: Sie hatten sich fein rausgeputzt und schick gekleidet.

Der offizielle Teil erfolgte dann in der Halle, wo Rektor Heiner Mosch sich an die Schüler wandte. Drei Klassen mit insgesamt 45 Schülern - 14 junge Frauen und 31 Jungen - verlassen nun die Schule. Neben der Klasse 10 A mit Klassenlehrer Michael Grau sowie der Klasse 10B mit Jörg Vierbaum gehörte die BuS-Klasse mit Evi Maschke dazu. BuS steht für "Betrieb und Schule"; in diesem Modell sind die Schüler - in dem Fall zehn Jungen - zwei Tage pro Woche als Praktikanten im Betrieb und drei Tage in der Schule. Sie alle erhielten gestern ihre Zeugnisse. Die Abschlussfeier stand unter dem Motto "Der Vorhang fällt - viele Fragen bleiben offen". Durch das nett gestaltete Programm führten die Schüler Lea May und Arek Dylla.

Nun können die Hauptschüler erst mal die Ferien genießen. Aber schon bald beginnt der nächste Lebensabschnitt. "Nur fünf unserer Absolventen beginnen eine Ausbildung", sagte Rektor Heiner Morsch, der noch ein Jahr Schulleiter bleibt und dann das Licht in der Hauptschule ausmachen will.

Drei Schüler setzen ihre Schullaufbahn nach den Sommerferien in der gymnasialen Oberstufe einer Gesamtschule fort. Morsch: "Alle anderen besuchen künftig Berufskollegs in der Region oder treten Qualifizierungsmaßnahmen an."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: 45 Hauptschüler erhalten ihre Zeugnisse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.