| 00.00 Uhr

Kommentar
Abgehängt

Mario Draghis anhaltende Null-Zins-Politik, die Konkurrenz zahlreicher Internet-Direktbanken und ein allgemein zu verzeichnender Kostendruck: Die Sparkasse am Niederrhein wird ihre Gründe haben, warum sie Filialen schließt und Bankkaufleute - Menschen - durch Computer ersetzt. Das sind schmerzliche Entscheidungen, die der Vorstand - das darf man unterstellen - nicht unüberlegt trifft.

Trotzdem erwischen sie die Kunden hart. Nehmen wir das Beispiel Ossenberg. Dort haben in den vergangenen Jahren nahezu alle Geschäfte und die einzige Arztpraxis geschlossen. Jetzt kann man dort nicht mal mehr Geld ziehen. Für mobile Menschen mit Auto kein großes Problem, sie fahren künftig nach Borth, Millingen oder Rheinberg. Für ältere Menschen, die nicht mal eben aus dem Ort wegkommen (und die gibt es) ist ein solcher Schritt eine kleine Katastrophe.

Ihnen helfen keine Videokonferenzen oder Smartphone-Angebote. Sie werden ihre gute, alte Sparkasse, das vertraute Geldinstitut gleich um die Ecke, vermissen und Schritte wie den jetzt vollzogenen nicht verstehen können. Sie sind vom Fortschritt abgehängt. UWE PLIEN

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Abgehängt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.