| 00.00 Uhr

Rheinberg
ADFC rollt mit neuem Schwung los

Rheinberg: ADFC rollt mit neuem Schwung los
Ein Teil des neuen ADFC-Teams (von links): Bernd Koch, Fritz Ettwig, Gruppensprecher Hans-Gerd Schroers, Egbert Honekamp, Jutta Burkhardt und Ulrich Schwan haben sich viel vorgenommen. FOTO: Olaf ostermann
Rheinberg. Hans-Gerd Schroers aus Alpsray ist neuer Vorsitzender der Rheinberger Ortsgruppe im Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC). Das neue Team will nun einen Tourenplan ausarbeiten und sich auch ums Radwegenetz kümmern. Von Uwe Plien

Die Rheinberger Gruppe des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) hat sich neu gegründet. 13 Rheinberger ADFC-Mitglieder und vier Gäste trafen sich im Café-Bistro Medley in Alpsray und wählten dort Hans-Gerd Schroers einstimmig zu ihrem Vorsitzenden. Schroers selbst enthielt sich der Stimme. Er wurde gleichzeitig zum Vertreter im ADFC-Kreisvorstand ernannt. Sein Stellvertreter ist Gerald Otto, der ebenfalls zwölf Ja-Stimmen bei eigener Enthaltung bekam, ebenso wie Frank Baumbach aus Ossenberg als neu gewählter Kassierer.

Bis zum Ende des Jahres wollen sich Vorstandsmitglieder und Interessenten alle zwei Wochen treffen, um ein regelmäßiges Tourenprogramm auszuarbeiten, das im Frühjahr 2018 starten soll. "Es soll unterschiedliche Angebote geben", sagt der neue Vorsitzende. "Halbtages- und Tagestouren an Wochenenden, aber auch Feierabendtouren unter der Woche. Wir können uns auch vorstellen, Thementouren zum Beispiel in den Bereichen Kultur, Sport oder Technik anzubieten."

Bereits zum Tag der Deutschen Einheit am 3. Oktober hatte die ADFC-Gruppe zu einer solchen Runde eingeladen, bei der die Radler die Lintforter Bergarbeitersiedlung, das Vluyner Schloss Bloemersheim und das Kamper Kloster angesteuert haben. Acht Radler haben an dieser munteren Kennenlerntour teilgenommen, die mit einem gemeinsamen Essen abgeschlossen wurde.

In den Osterferien will die neue ADFC-Gruppe im westfälischen Nottuln drei Tourenleiter zertifizieren lassen. "Wir setzen bei unseren Angeboten auf Qualität", betont der neue Vorsitzende Schroers.

Ihre Aktivitäten wollen die Rheinberger über die lokalen Zeitungen sowie die Internetseite des ADFC-Kreisverbandes öffentlich bekannt machen. Die ersten organisatorischen Treffen haben bereits stattgefunden, weitere werden folgen und bekanntgegeben.

"Zunächst steht die Ausarbeitung und Durchführung eines Programms mit Fahrradtouren im Vordergrund", betont Ulrich Schwan, der sich ebenfalls im Allgemeinen Deutschen Fahrradclub engagiert. "Später können wir uns dann auch um nachhaltige Verbesserungen für den Radverkehr im Rheinberger Stadtgebiet kümmern."

Die ADFC-Ortsgruppe Rheinberg bestand seit vielen Jahren. Der Ossenberger Roland Pozun, der mittlerweile die 80 überschritten hat, führte die Gruppe, zog sich vor einigen Monaten allerdings aus Altersgründen endgültig aus der aktiven Radlerszene zurück. Der frühere Vorsitzende wünschte dem neuen Team um Hans-Gerd Schroers alles Gute für ihre ehrenamtliche Arbeit im ADFC.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: ADFC rollt mit neuem Schwung los


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.