| 20.01 Uhr

Feuer in Alpen
Schulzentrum evakuiert - Polizei nimmt 16-Jährige fest

Brand in Schulzentrum in Alpen
Brand in Schulzentrum in Alpen FOTO: Guido Schulmann
Alpen. Das Schulzentrum in Alpen ist am Donnerstag wegen eines Feuers evakuiert worden. Offenbar hatten zwei 16-jährige Schüler den Brand verursacht. 260 Schülerinnen und Schüler mussten aus dem Gebäude gebracht werden. Der Unterricht wurde für Donnerstag beendet. Von Uwe Plien

Im Alpener Schulzentrum an der Fürst-Bentheim-Straße hat es am Donnerstag gebrannt. Zwei 16-jährige Realschüler zündelten in der zweiten großen Pause und setzten einen Seiteneingang in Brand. Es wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen der Polizei auf rund 5000 Euro.

Der Hausmeister bemerkte den Rauch gegen 10.35 Uhr. Schulsekretärin Lucia Heilen löste sofort die Brandmeldeanlage aus. Die Freiwillige Feuerwehr Alpen rückte mit allen verfügbaren Einsatzkräften aus und evakuierte das gesamte Schulgebäude, indem sich rund 260 Schüler und die Lehrer befanden.

Die beiden 16-jährigen wurden festgenommen und in der Polizeiwache Xanten verhört. Die Schüler sollen Deospray in die Wandisolierung gesprüht und sie dann angezündet haben. Dies konnte ein Sprecher der Feuerwehr zum aktuellen Zeitpunkt jedoch noch nicht bestätigen. 

(rpo)