| 14.36 Uhr

Alpen
"Alpen begeistert" - im Sommer amtlich

"Alpen begeistert" - im Sommer amtlich
Kostprobe mit dem Plopp: Einen Vorgeschmack auf die Marke "Alpen begeistert" liefert das Plakat, das für das Blumen- und Spargelfest wirbt. FOTO: NN
Alpen. Umsetzung des neuen Corporate Designs im Rathaus dauert noch. Die Marke mit dem "Plopp" ist aber schon auf dem Plakat fürs Blumen- und Spargelfest zu sehen. Die neue barrierefreie Gemeinde-Seite im Internet kommt erst 2016. Von Bernfried Paus

"Alpen begeistert" viele, die im bislang "einfach einzigartigen" Ort leben, schon lange. Bis diese neue Begeisterung aber ausdrücklich auf allen amtlichen Schreiben aus dem Rathaus - selbst bei Steuerbescheiden oder Bußgeldern - direkt ins Auge springt, wird's wohl noch ein Weilchen dauern. Erst mit Beginn der zweiten Jahreshälfte wird der offizielle Briefkopf der Gemeinde im neuen Design verschickt. Das teilte André Emmerichs, der das Projekt im Rathaus betreut, jetzt mit. Noch mehr Geduld braucht's bei der Installation der neuen Internet-Seite, mit der die Gemeinde sich künftig noch freundlicher und markanter im weltweiten Netz vorstellen will, um die Begeisterung nach außen zu tragen. Die neue Homepage soll zu Beginn des nächsten Jahres geschaltet werden, so Emmerichs. Spätestens.

Bereits im Dezember hatte Markus Meier von der Werbeagentur 2nh in Wesel sein Konzept für ein Corporate Design - einheitliches Markenzeichen mit schnell funktionierendem Wiederkennungswert - im Rat vorgestellt und für seine Ideen viel Lob geerntet.

"Alpen begeistert" - Die knappe Formel in leicht lesbarem Anthrazit zündete und brachte augenscheinlich auf den Punkt, was Politiker aller Fraktionen dachten. Als verstärkendes i-Tüpfelchen steht am Ende der Begeisterung wie ein Ausrufezeichen der "Plopp" - eine Art Sprechblase, die Raum für unterschiedlichste Botschaften lässt.

Obwohl die Umsetzung der Design-Ideen noch Zeit braucht, gibt's nun einen ersten öffentlichen Testlauf. Das Plakat für das Alpener Blumen- und Spargelfest am Sonntag, 26. April, kommt bereits im chic modernen Outfit mit dem Plopp daher und macht Appetit auf mehr.

Derweil laufen im Rathaus die Umrüstungsarbeiten für die neue Zeit der Selbstdarstellung auf Briefbögen oder Visitenkarten. Das funktioniert nicht auf Knopfdruck. Denn mit der Begeisterung soll auch wieder Farbe ins amtliche Spiel kommen. Da ist auch die EDV-Abteilung im Rathaus gefragt, die die Software von Schwarz-Weiß auf die Grundfarben Anthrazit und Gelb-Orange programmieren und auch die Drucker farbfähig umrüsten müssen. Noch mehr Aufwand bedeutet die Umstellung auf den neuen Internetauftritt (www.alpen.de) - weg von dem technischen Blauton hin zum gewinnenden, warmen, orange-gelb dominierten Farbbild. Hier hat sich die Gemeinde die Dienste der Agentur Anatom5 aus Düsseldorf gesichert, die mit dem Kommunalen Rechenzentrum (KRZN) zusammenarbeitet und die Internetauftritte der meisten der dem KRZN angeschlossenen Kommunen auf den Weg gebracht hat.

Anatom5 ist spezialisiert auf "barrierefreies" Web-Design. Das soll beispielsweise sehbehinderten oder blinden Menschen ermöglichen, sich problemlos auf der Alpen-Homepage zu bewegen. Das heißt: Schriftsignale werden in gesprochenen Text umgewandelt. Das Plopp-Zeichen spielt dabei eine eher untergeordnete Rolle für uneingeschränkte Begeisterung auf der Alpen-Seite im Netz.

10 000 Euro stehen im Haushalt für das neue Outfit bereit. "Wie's aussieht, kommen wir da gut mit hin", so Emmerichs. Ein Maßanzug für Alpen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

"Alpen begeistert" - im Sommer amtlich


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.