| 12.10 Uhr

Alpen am Niederrhein
Täter wollten erneut Geldautomaten sprengen

Versuchte Geldautomaten-Sprengung in Alpen-Veen
Versuchte Geldautomaten-Sprengung in Alpen-Veen FOTO: Guido Schulmann
Alpen. Wieder haben Unbekannte am Niederrhein versucht, einen Geldautomaten zu sprengen - und wieder hatten sie es auf einen Standort der Volksbank abgesehen, diesmal in Alpen-Veen. Es blieb beim Versuch, die Täter entkamen ohne Beute.

Gegen 7.30 Uhr bemerkte eine Zeugin am Dienstagmorgen Beschädigungen an einem Geldautomaten der Volksbank Niederrhein auf der Dorfstraße in Veen und alarmierte die Polizei. Die Kriminalbeamten stellten kurze Zeit später fest, dass Unbekannte bereits ein Loch in den Geldautomaten gebohrt und die Kamera zugeklebt hatten. Über das Loch wird üblicherweise Gas eingeleitet.

Gaskonzentrationen konnten jedoch nicht festgestellt werden. Die Täter entkamen ohne Beute. Ein größerer Sachschaden ist nicht entstanden. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern derzeit noch an.

Fotos: Geldautomaten-Sprengungen in der Region – Chronik FOTO: Markus Gerres

Wie berichtet, gab es in den letzten Wochen 45 Sprengungen von Geldautomaten. Das Landeskriminalamt hat eine Ermittlungskommission eingesetzt. Die Täter gehen fast immer nach dem gleichen Muster vor. Sie sprengen Automaten und machen sich dann in dunklen Pkw meist über die Grenze aus dem Staub. Die Schäden summieren sich laut Landeskriminalamt auf mehrere Millionen Euro.

In jüngster Zeit häufen sich nun die Vorfälle mit Automaten der Volksbanken. Auch die Volksbank an der Niers war bereits Opfer. Vor kurzem scheiterten die Täter bei dem Versuch, einen Automaten im Hagebaumarkt in Goch auszurauben. Nach den Vorfällen plant auch die Volksbank an der Niers, ihre Selbstbedienungsbereiche nachts zu schließen. Die Sparkassen der Umgebung hatten sich zu dem Schritt bereits entschieden, nachdem viele Filialen des Geldinstitutes überfallen worden waren.

Hinweise zur versuchten Sprengung des Geldautomaten in Veen sowie zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen erbittet sich die Polizei Xanten unter der Telefonnummer 02801-71420.

Eine Chronik über die Geldautomaten-Sprengungen in der Region finden Sie hier. 

(p-m)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen in NRW: Täter wollten erneut Geldautomaten sprengen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.