| 00.00 Uhr

Rheinberg
Amazon stellt 1800 Aushilfen für das Weihnachtsgeschäft ein

Rheinberg. Das Online-Versandhaus Amazon sucht für das Weihnachtsgeschäft noch mehr als 1800 Saisonkräfte mit einer Vertragslaufzeit bis zum 31. Dezember 2015. Saisonkräfte verdienen nach Unternehmensangeben den gleichen Basislohn wie festangestellte Mitarbeiter. Dieser liegt am Standort Rheinberg bei umgerechnet 10,31 Euro brutto pro Stunde. Darüber hinaus erhalten sowohl festangestellte Mitarbeiter als auch Saisonmitarbeiter Zusatzleistungen wie monatliche Bonuszahlungen, eine kostenlose Berufsunfähigkeits- und Lebensversicherung, einen Personalrabatt und Zuschläge für etwaige Mehrarbeit, Sonn- und Feiertagsarbeit.

Das Logistikzentrum in Rheinberg verfügt auch über eine Kantine. "Wir freuen uns, 1800 Saisonmitarbeiter bei uns begrüßen zu dürfen. Einige von ihnen sind jedes Jahr zu Weihnachten dabei, andere unterstützen uns zum ersten Mal in der Weihnachtssaison. Alle helfen uns, eine außergewöhnliche Kundenzufriedenheit zu ermöglichen", sagt Karsten Frost, Standortleiter des Amazon-Logistikzentrums in Rheinberg. Bei der Einstellung der Saisonarbeitskräfte arbeitet Amazon eng mit dem gemeinsamen Arbeitgeber-Service von Agentur für Arbeit und Jobcenter, der Stadt Rheinberg und dem Landkreis Wesel zusammen und gibt so auch Langzeitarbeitslosen eine Möglichkeit zum Wiedereinstieg in die Arbeitswelt.

Seit kurzem können sich Kunden und Interessierte für Besichtigungstouren in den Logistikzentren anmelden. Eine neue Website unter www.amazon.de/amazon-besuchen bietet für Gruppen oder Einzelpersonen die Möglichkeit, sich für eine Führung einzutragen. Nähere Infos zu den offenen Stellen gibt es unter www.jobs-amazon.de und auf dem Amazon-Logistikblog. Jobsuchende können sich über die Bewerberhotlines 02843 90700-18 beziehungsweise -28 an das Unternehmen wenden.

(up)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Amazon stellt 1800 Aushilfen für das Weihnachtsgeschäft ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.