| 00.00 Uhr

Rheinberg
Amplonius hat Kunst-Kalender

Rheinberg. Die Studienstiftung Amplonius NOVUS bietet das Werk für 9,50 Euro an.

Die Studienstiftung Amplonius NOVUS hat erneut einen Kunstkalender aufgelegt, der nun erhältlich ist. Der Kalender zeigt zwölf Arbeiten von Schülerinnen und Schülern des Amplonius-Gymnasiums, die mit viel Fantasie, Kreativität und Können zu unterschiedlichen Themenbereichen in verschiedenen Techniken und mit diversen Materialien ausgeführt worden sind.

Der Kalender im Format DIN A3 lässt sich mittels Spiralbindung und Aufhängebügel bequem überall da aufhängen, wo Kunst als Blickfang und Verschönerung dienen soll. Ihn bekommt man im Sekretariat des Amplonius-Gymnasiums, bei den Kunstlehrerinnen und Kunstlehrern sowie an weiteren Verkaufsstellen in der Schule. Auch beim Elternsprechtag oder bei kommenden vorweihnachtlichen Schulveranstaltungen kann der Kalender für 9,50 Euro erworben werden.

Das Geld ist für einen gemeinnützigen Zweck bestimmt. Der Reinerlös kommt der Studienstiftung Amplonius NOVUS zu Gute und den von ihr geförderten jungen Menschen. Die Stiftung hat es sich zur Aufgabe gemacht, talentierte Absolventen des Amplonius-Gymnasiums nach Beendigung der Schulzeit bei ihrem Studium zu unterstützen. Dies geschieht zum einen durch ein einmaliges Büchergeld für die besten Abiturientinnen und Abiturienten des jeweiligen Abschlussjahrganges zum Kauf von Büchern für das anstehende Studium. Oder zum anderen durch ein einjähriges Stipendium von augenblicklich 100 Euro monatlich.

Die Idee für die Stiftung wurde 2012 umgesetzt. Zunächst setzen sich Stifter aus Rheinberg und anderswo mit großen und kleinen Beträgen dafür ein, dass Amplonius NOVUS mit der notwendigen Summe von 50.000 Euro an den Start gehen konnte. Seit 2013 ist die neue Stiftung erfolgreich für Schüler des Amplonius-Gymnasiums tätig und fördert junge Begabungen.

www.amplonius-novus.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Amplonius hat Kunst-Kalender


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.