| 00.00 Uhr

Rheinberg
Anfang November beginnt Sammlung für Kriegsgräber

Rheinberg. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge ist eine humanitäre Organisation. Er widmet sich im Auftrag der Bundesregierung der Aufgabe, die Gräber der deutschen Kriegstoten im Ausland zu erfassen, zu erhalten und zu pflegen. Der Volksbund betreut Angehörige in Fragen der Kriegsgräberfürsorge, er berät öffentliche und private Stellen, er unterstützt die internationale Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Kriegsgräberfürsorge und fördert die Begegnung junger Menschen an den Ruhestätten der Toten.

"Als neuer Vorsitzender des Ortsverbandes Rheinberg der Kriegsgräberfürsorge würde ich mich sehr freuen, wenn sich viele Rheinberger Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich bereiterklären würden, sich an der Haus- und Straßensammlung Anfang November zu beteiligen und diese aktiv zu unterstützen", teilt Rheinbergs Bürgermeister Frank Tatzel mit. Wer Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit hat, kann sich mit dem Büro des Bürgermeisters unter der Telefonnummer 02843 171102 oder per E-Mail unter kirsten.pops@rheinberg.de in Verbindung setzen. Tatzel: "Dort erhalten Sie alle weiteren wichtigen Informationen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Anfang November beginnt Sammlung für Kriegsgräber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.