| 00.00 Uhr

Rheinberg
Angebot für Diabetiker leistet "wichtige Aufklärungsarbeit"

Rheinberg. Um sich ein Bild von der Arbeit der Schulungsgemeinschaft Linker Niederrhein zu machen, hat der SPD-Landtagsabgeordnete René Schneider einen Vormittag lang eine Patientenschulung in Rheinberg besucht. Im Mittelpunkt stand die bewusste, gesunde Ernährung. So erfuhren die Betroffenen, welche Lebensmittel besonders zuckerhaltig sind und daher vermieden werden sollen. Und sie lernten, dass bestimmte Nahrungsmittel ihren Zuckergehalt schnell freisetzen und so bei Unterzuckerung kurzfristig helfen.

"Dies war eines von insgesamt acht Modulen, die die Patienten bei uns durchlaufen, um ihre Krankheit, ihren Körper und das, was für ihn gut ist, genau kennenzulernen", erklärte Friedhelm Woch vom Diabetiker Treff Rheinberg und Umgebung dem SPD-Politiker. Wenn auch persönlich nicht betroffen, nahm Schneider eine Menge Informationen mit, die auch einem gesunden Menschen helfen können, bewusster zu leben. "Eselsbrücken zu kennen, wie beispielsweise die Nahrungspyramide, die zeigt, in welchen Maßen gewisse Lebensmittel genossen werden können, machen für alle Sinn. Für Diabetiker sind sie sogar überlebenswichtig. Sie gehören deshalb intensiv geschult", so René Schneider.

Er bedauerte, dass das Programm "MEDIAS 2" (Mehr Diabetes Selbstmanagement Typ 2) leider nicht in voller Breite und von allen Ärzten angeboten werde. Hierfür mache sich die Schulungsgemeinschaft Linker Niederrhein aber weiter stark, so Friedhelm Woch, der in Rheinberg den SPD-Landtagsabgeordneten René Schneider aus Kamp-Lintfort in diesem Kampf an seiner Seite weiß.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Angebot für Diabetiker leistet "wichtige Aufklärungsarbeit"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.