| 00.00 Uhr

Alpen
Anno-Santo-Kreuz für die St.-Nikolaus-Schützen

Alpen: Anno-Santo-Kreuz für die St.-Nikolaus-Schützen
Ehrung (v.l.): Kreuz-Träger Oberst Willi Hess, Vize-Bundesschützenmeister Walter Finke und Brudermeister Aloys van Husen. FOTO: Verein
Alpen. Oberst Willi Hess pilgerte im Heiligen Jahr nach Rom.

Im Rahmen der heiligen Messe zum Patronatsfest hat der Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften der St.-Nikolaus-Schützenbruderschaft das Anno-Santo-Kreuz verliehen. Das vom Papst geweihte Kreuz geht Bruderschaften, die in einem heiligen Jahr eine Pilgerfahrt nach Rom unternommen haben teilnehmen. Oberst Willi Hess hat 2016 im Jahr der Barmherzigkeit 2016 für die Nikolaus-Bruderschaft an einer Romwallfahrt teilgenommen. Zudem hat er bereits 2007 in der Heiligen Stadt an einer Parade für den damaligen Papst Benedikt teilgenommen. Willi Hess wurde daher auserkoren, diese außerordentliche Würde der Bruderschaft zu tragen.

Kreuz und Urkunde wurden stellvertretenden Bundesschützenmeister Walter Finke überreicht. Bereits 1933 wurde das Anno-Santo-Kreuz der Bruderschaft Veen-Winnenthal verliehen. Damals wurde Aloys van Husen, Großvater des heutigen Brudermeisters, zum Ordensträger ernannt. Das Kreuz ist im Veener Heimatmuseum zu sehen.

(bp)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Anno-Santo-Kreuz für die St.-Nikolaus-Schützen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.