| 00.00 Uhr

Rheinberg
Auch der große Max Uthoff ist mit dabei

Rheinberg: Auch der große Max Uthoff ist mit dabei
Max Uthoff (links) kommt am 8. März mit "Gegendarstellung" in die Stadthalle. Das Theaterstück "Das Lächeln der Frauen" (Mitte) ist am 17. November zu sehen und für die Kinder gibt es am 20. April um 11 Uhr "Die Schöne und das Biest" (rechts). FOTO: Michael Neumeister, Veranstalter
Rheinberg. Das neue Kulturprogramm der Stadt Rheinberg bietet 28 Veranstaltungen in der Stadthalle. Karten und Abos sind ab sofort im Kulturbüro zu haben. Am 23. September geht es mit "Das Monster vom blauen Planeten" für Kinder los. Von Uwe Plien

Das Programm des städtischen Kulturbüros für die Spielzeit 2017/18 liegt vor, das Heft ist "auf dem Markt": 44 Seiten stark, gewohnt übersichtlich gestaltet und mit Hinweisen auf 28 Veranstaltungen, die zwischen dem 23. September und dem 29. Mai in der Rheinberger Stadthalle stattfinden werden. Das Programm folgt einer bewährten Mischung aus Komödie, Schauspiel, Musiktheater und Konzert-Show, Kabarett und Comedy sowie eine eigene Theaterreihe mit sechs liebevoll inszenierten Stücken für die jüngsten Zuschauer.

Ein Schwerpunkt des Abendtheater-Spielplans im Abonnement A ist dem großen Thema "Liebe, Ehe, Partnerschaft" gewidmet. Sei es auf musikalische Weise in "Doch lieber Single?" (Donnerstag, 11. Januar, 20 Uhr), komödiantisch in "Liebeslügen - oder Treue ist auch keine Lösung" (Dienstag, 8. Mai, 20 Uhr) oder als augenzwinkernde Charakterisierung der Spezies Mann in "Männerhort" (Freitag, 18. Mai, 20 Uhr). Das Ergänzungsabonnement B steht wieder ganz im Zeichen von Musik, Tanz und Gesang: "Irish Christmas" (Dienstag, 19. Dezember) vermittelt einen Einblick in die weihnachtlichen Traditionen der "grünen Insel", "Best of Musical Star Nights" (Samstag, 20. Januar, 20 Uhr) knüpft in einer Neufassung an den großen Erfolg der Spielzeit 2014/15 vor ausverkauftem Haus an, "Footloose" (Mittwoch, 14. März, 20 Uhr) begeistert mit großartigen Tänzern und einer beeindruckenden Choreographie - ein absolutes Muss für alle TanzmusicalFans.

Unterdessen hat die Reihe Kabarett & Comedy Zuwachs bekommen und zählt nun acht statt bisher sieben Veranstaltungen. Mit Benjamin Tomkins, dem Puppenflüsterer (Dienstag, 20. März, 20 Uhr), Jochen Malmsheimer, dem grandiosen Wortakrobaten (Donnerstag, 3. Mai, 20 Uhr) und Martin Zingsheim, dem Philosophen unter den Musikkabarettisten (Mittwoch, 16. Mai, 20 Uhr) treffen die Besucher auf gern gesehene alte Bekannte. Tobi Katze (Freitag, 6. Oktober), Onkel Fisch (Samstag, 28. Oktober), Markus Barth (Mittwoch, 6. Dezember) und Anny Hartmann (Freitag, 12. Januar) geben sich zum ersten Mal die Ehre in der städtischen Kabarett-Reihe. Eine Besonderheit ist sicher der Auftritt von Max Uthoff. Der insbesondere durch die ZDF-Reihe "Neues aus der Anstalt" bekannte Künstler gastiert am Donnerstag, 8. März, in der Stadthalle. So wurden aus den vorgesehenen sieben kurzerhand acht Abende.

Seit mehr als 35 Jahren zählt das Kindertheater-Angebot nicht nur bei Rheinberger Kindern zu den Highlights. Um sich die Plätze für die komplette Saison zu sichern, lohnt es sich, sich für ein Abonnement mit allen sechs Vorstellungen zu entscheiden - und dabei auch noch zu sparen. Die Termine: Samstag, 23. September: "Das Monster vom blauen Planeten" (Familienvorstellung); Mittwoch, 8. November: "Die Wunschhändlerin"; Sonntag, 3. Dezember: "Peter Pan" (Familienvorstellung) Dienstag, 16. Januar: "Der kleine Rabe Socke: Alles erlaubt?". Mittwoch, 7. März: "Des Kaisers neue Kleider"; Dienstag, 29. Mai: "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer".

Das neue Programm ist übrigens das letzte, das Vera Thuleweit zu verantworten hat. Die Leiterin des Kulturbüros geht nach 36-jähriger Tätigkeit als Verantwortliche für die städtische Kulturarbeit in den Vorruhestand.

Informationen und Kartenverkauf: Kulturbüro im Stadthaus Rheinberg, Kirchplatz 10, 47495 Rheinberg, Telefon: 02843 171 -270 oder 02843 171-271

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Auch der große Max Uthoff ist mit dabei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.