| 00.00 Uhr

Rheinberg
Auch Kinder helfen den Flüchtlingen

Rheinberg: Auch Kinder helfen den Flüchtlingen
Sonja Cramer, eine engagierte Mutter aus dem städtischen Kindertreff Puzzle in Orsoy, schminkte gestern Nachmittag an der Orsoyer Grundschule die kleine Alysha. FOTO: Armin Fischer
Rheinberg. Bei einem "bunten Nachmittag" an der Orsoyer Grundschule bot das Team des Offenen Ganztags viel Programm. Von Sassan Dastkutah

Es ist schön, zu sehen, wie Kinder sich mit Begeisterung für Flüchtlinge engagieren. Gestern war auf dem Orsoyer Schulhof einiges los. Das Team des "Offenen Ganztags" der Grundschule Budberg-Orsoy, in dem 50 Kinder betreut werden, hatte einen Trödelmarkt mit Cafeteria initiiert. So wollte man die Flüchtlingshilfe, unter anderem vom Caritasverband Moers-Xanten getragen, unterstützen. Der Verband ist auch Träger des offenen Ganztags.

Die Teamleiterin des Offenen Ganztags in Orsoy, Regina Klöters, und ihre fünf Kolleginnen hatten viel auf die Beine gestellt. Eltern hatten Kuchen und Kaffee gespendet, der in der Cafeteria für den guten Zweck verkauft wurde. "Das Geld, das wir einnehmen, wird für ein Flüchtlingsheim in Rheinberg oder Xanten gespendet", erklärte Klöters. So sei das Thema für die Kinder näher und begreifbarer. "Wir haben die Aktion einerseits aufgrund des pädagogischen Aspekts initiiert, da Flüchtlinge immer mehr zum Alltag gehören. Es ist wichtig, dass die Schüler lernen, dass es Menschen und darunter auch viele Kinder gibt, die in Not sind." Zum anderen wolle der offene Ganztag Orsoy einfach nur helfen. Und die Mädchen und Jungen haben verstanden, dass es wichtig ist, Flüchtlingen zu helfen. Das bewiesen viele Kinder. An zehn Trödelständen schlenderten Besucher vorbei. Hinter den Ständen standen Kinder aus der Betreuung mit ihren Eltern. Für die achtjährige Mila und ihren sechsjährigen Bruder Simon war es kein Problem, in ihren Kinderzimmern klar Schiff zu machen und Spielzeug zum Verkauf zu suchen. "Ich verkaufe gerne was von meinem Spielzeug, um das Geld zu spenden. Viele Menschen sind geflüchtet. Denen müssen wir helfen", unterstrich Mila. Ihr Bruder Simon stimmte ihr zu. Auch der neunjährige Luca hatte Spielzeug zusammengesucht, das er verkaufte. "Ich finde die Aktion gut, weil sie für einen guten Zweck ist", meinte er. Auch die Standgebühren fließen in die Spende ein.

Bevor die Aktion gestern begann, hatte vergangene Woche Anke Kretz vom Caritasverband Moers-Xanten die Orsoyer Schüler besucht. Sie habe die Kinder für das Thema sensibilisiert, wie Regina Klöters schilderte. "Sie hat den Kindern von ihrer Arbeit bei der Flüchtlingshilfe erzählt." Begeistert war die Teamleiterin, dass sich die Mädchen und Jungen so toll eingebracht haben. Ob es vorher war, indem sie Schlüsselanhänger zum Verkauf gebastelt hatten, oder gestern beispielsweise beim Backen von Waffeln halfen.

Auch das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Rheinberg machte mit und baute eine Hüpfburg auf. Lachende Kinder hüpften darauf hin und her. Der Orsoyer Kindertreff Puzzle bot Kinderschminken an. Die Kleinen, die von Maren Harting, Mitarbeiterin des Puzzles, und Sabrina Glas, Schulsozialarbeiterin der Grundschule Budberg-Orsoy, geschminkt wurden, steckten auch Geld in die Spendendose - und das voller Überzeugung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Auch Kinder helfen den Flüchtlingen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.