| 00.00 Uhr

Rheinberg
Auch Ulrich Hecker möchte Bürgermeister werden

Rheinberg. Der frühere CDU-Chef tritt als parteiloser Kandidat an. Von Uwe Plien

Nun sind es schon fünf: Auch Ulrich Hecker bewirbt sich um das Amt des Rheinberger Bürgermeisters. Diese Entscheidung ist nicht ohne Brisanz. Denn Hecker wollte bereits für die CDU kandidieren, deren Stadtverbands- und Fraktionsvorsitzender er war. Heckers Absicht, selbst zu kandidieren, führte damals zum Zerwürfnis mit der CDU; der 53-Jährige legte seine Ämter nieder, verließ die Partei und gehört seither als fraktions- und parteiloses Mitglied dem Rat an (die RP berichtete ausführlich).

"Ich habe den Gedanken an eine Kandidatur nie verworfen", sagte Ulrich Hecker gestern. Er habe sich ab 2009 als Ratsmitglied intensiv mit den Herausforderungen von Politik und Verwaltung auseinandergesetzt und in diesen Jahren viel gelernt. "Meiner Entscheidung geht also ein langer Prozess voran", unterstreicht der Rheinberger. Er traue sich zu, das höchste öffentliche Amt in der Stadt zu bekleiden.

Nun hat der Unternehmer ein Team von zwölf Leuten um sich geschart und bereitet seinen Wahlkampf vor. "Am Wochenende werden wir unsere Strategie festlegen", sagt Hecker. Die erste Aufgabe wird es sein, die 230 erforderlichen Unterstützerunterschriften zu sammeln und bis zum Stichtag 27. Juli beim Wahlamt im Stadthaus vorzulegen. "Wir wollen nicht einfach irgendwelche Unterschriften sammeln, sondern gehen gezielt auf Menschen zu, von denen wir glauben, dass sie meine Kandidatur wirklich mittragen", so Ulrich Hecker. Ob er wie seine Mitbewerber auch eine Vorstellungstour durch die Rheinberger Ortsteile macht, hat er noch nicht festgelegt, ließ gestern aber gewisse Zweifel am Erfolg solcher Aktionen durchschimmern.

Sein Kernthema benennt Ulrich Hecker bereits: "Das wird auf jeden Fall die Stadtentwicklung sein." Das Vorankommen der Innenstadt und der Ortsteile liege ihm am Herzen. Ebenso ein Umbau der Verwaltung. Die Strukturen müssten betriebswirtschaftlicher werden.

Ulrich Hecker wurde in Oberhausen geboren, lebt aber seit 49 Jahren in Rheinberg. Er ist Bergbau-Ingenieur und hat sich nach 17 Jahren bei der Ruhrkohle AG 1998 selbstständig gemacht. Er ist Inhaber und Geschäftsführer der Rheinberger Unternehmen Hecker Solar- und Energiesysteme GmbH sowie der Sonnendach GmbH. Ulrich Hecker ist seit 26 Jahren verheiratet und hat keine Kinder.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Auch Ulrich Hecker möchte Bürgermeister werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.