| 00.00 Uhr

Rheinberg
Awo-Kreisverband wählt Vorstand

Rheinberg. Die Delegiertenkonferenz fand im Forum des Amplonius-Gymnasiums statt.

Der Awo-Kreisverband Wesel hat zum 19. Mal seine Delegiertenkonferenz durchgeführt - diesmal im Forum des Amplonius-Gymnasiums in Rheinberg. 66 Delegierte aus zwölf Ortsvereinen waren nach Rheinberg gekommen, um den Vorstands- und Geschäftsbericht entgegenzunehmen und einen neuen Awo-Kreisvorstand zu wählen. Horst Vöge, Vorsitzender des VdK-Kreisverbandes am Niederrhein, wurde zum Versammlungsleiter gewählt.

Umrahmt wurde die Konferenz mit Informations-Ständen zu den Themen Flüchtlinge, Demenz- und Seniorenberatung, Kita U 3 sowie Awo-Verbandspolitik. Vorsitzender Jochen Gottke ging in seinem Bericht auf wesentliche Stationen der vergangenen vier Vorstandsjahre ein. Die Durchführung von zwölf Eröffnungsveranstaltungen von Einrichtungen, 21 Jubilar-Ehrungen und 44 Besuchen in Awo-Ortsvereinen und Einrichtungen gehörten ebenfalls zu den Aufgaben des Vorstandes. Auch über Schließungen von Einrichtungen musste entschieden werden.

In nahezu allen gesellschaftlichen und sozialen Bereichen ist die Awo mit ehrenamtlichem Engagement und mit professionellen Dienstleistungen als Anwalt der Menschen im Kreis Wesel tätig. Unterstrichen wurde diese Präsenz durch die Imagekampagne "Herz hat Vorfahrt". Im gesamten Kreisgebiet wandte sich die Awo mit Plakaten, Fassaden- und Buswerbung, Event-Teilnahmen, Sonderveranstaltungen und digitalen Informationen wie Facebook intensiv an die Öffentlichkeit.

Bernhard Scheid ging als Geschäftsführer des Awo-Kreisverbandes besonders auf die Situation von arbeitslosen Jugendlichen im Kreis Wesel ein.

Bei den Wahlen zum neuen Kreisvorstand gab es folgende Ergebnisse: Vorsitzender bleibt Jochen Gottke, stellvertretender Vorsitzender Willi Brechling; stellvertretende Vorsitzende Sonja Gildemeister; Schriftführer Stefan Reilich; Beisitzer und Beisitzerinnen Bernd Keienborg, Sybille Kisters und Carsten Zimmermann (beide Rheinberg) sowie Karin Böhm, Jürgen Neervort und Ingrid Schwiderski.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Awo-Kreisverband wählt Vorstand


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.