| 00.00 Uhr

Alpen
Bahnunfall: Die Ermittlungen laufen weiter

Video: 15-Jähriger stirbt bei Zugunfall
Alpen. Es gibt nach Angaben der Polizei noch keine näheren Erkenntnisse darüber, wie es zu dem schweren Unfall am Bahnübergang Hucker Straße in Alpen kommen konnte. Wie berichtet, war dort am Mittwoch in der Mittagszeit ein 15-jähriger Schüler aus Rheinberg auf dem Nachhauseweg von einem Regionalzug erfasst worden. Er starb noch an der Unfallstelle.

Unterdessen laufen die Ermittlungen. Zeugen haben sich bisher offenbar noch nicht gemeldet. Das Verkehrskommissariat der Polizei in Kamp-Lintfort hatte mögliche Zeugen gebeten, sich unter der Telefonnummer 02842 9340 zu melden. Ein Gutachten zum Unfallhergang sei in Auftrag gegeben worden, mit Ergebnissen sei aber frühestens in einigen Wochen zu rechnen.

Gestern waren Beamte des Verkehrskommissariats in der Sekundarschule Alpen, um mit Lehrern des verstorbenen Jungen zu sprechen. Der Zwillingsbruder soll angehört werden, wenn er sich erholt hat. Der 15-jährige Rheinberger war Zeuge des tödlichen Unfalls und erlitt einen schweren Schock. "Da gehen wir sehr behutsam vor", sagte eine Polizeisprecherin.

(up)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Bahnunfall: Die Ermittlungen laufen weiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.