| 00.00 Uhr

Rheinberg
Bald geht's los im Neubaugebiet Budberg

Rheinberg: Bald geht's los im Neubaugebiet Budberg
Die gefällten Bäume und Astholz liegen an der Rheinberger Straße zur Abholung bereit. FOTO: Armin Fischer
Rheinberg. An der Rheinberger und Rheinkamper Straße werden rund 100 Wohnhäuser entstehen. Voraussichtlich kann hier Ende Jahres gebaut werden. Im Frühjahr sollen die ersten Bagger anrücken. Zur Vorbereitung sind jetzt Bäume gefällt worden. Von Uwe Plien

Einige Bäume sind schon gefällt, die ersten Markierungspfähle sind gesetzt und das Strauchwerk wartet auf den Abtransport: Die vorbereitenden Arbeiten für das neue Baugebiet an der Rheinberger Straße in Budberg laufen. Dieses Baugebiet ist eines der vorerst letzten größeren Neubaugebiete in der Stadt.

Der Bebauungsplan Nr. 12 - Rheinberger Straße/Rheinkamper Straße - in Budberg erlangte schon am 18. März vorigen Jahres Rechtskraft. Es geht um eine Fläche von ungefähr zehn Hektar. Das Baugebiet liegt im Karrée zwischen der Landesstraße L 155 (Rheinberger Straße), der Rheinkamper Straße (Richtung Sportplatz), der Trasse der Wirtschaftsbahn S 9230 der NIAG sowie einem unbefestigten Wirtschaftsweg und Ackerflächen. In dem Baugebiet werden voraussichtlich 100 bis 110 Wohngebäude entstehen.

Um den Zuschnitt der Grundstücke so hinzubekommen, dass sie vermarktet werden können und das Interesse der Käufer finden, hat es seit 2011 ein Umlegungsverfahren gegeben. Das steht inzwischen kurz vor dem Abschluss. Die Vermessungsarbeiten sind schon beendet, so dass die Grundstücksgrenzen der privaten Baugrundstücke und der öffentlichen Flächen - Straßenparzellen, Kinderspielplätze und ökologische Ausgleichsflächen - feststehen.

Damit bald die Bagger und Baumaschinen anrücken können und mit der Arbeit begonnen werden kann, war es erforderlich, eine Reihe von Bäume zu fällen. Und zwar jene, die dort stehen, wo sich künftig öffentliche Straßenflächen befinden. Zudem wurden Bäume entlang der Landstraße 155 (Rheinberger Straße) dort gefällt, wo die Ein- beziehungsweise Ausfahrt des Neubaugebietes sowie ein Gehweg angelegt werden. Die Baumfällarbeiten dürfen bis Ende Februar durchgeführt werden.

Wie der Technische Beigeordnete der Stadt Rheinberg, Dieter Paus, der Rheinischen Post mitteilte, soll mit den Tiefbauarbeiten in Budberg im Frühjahr begonnen werden. Dann wird zunächst der Kanal verlegt und anschließend die Baustraße angelegt. Die privaten Baugrundstücke können nach Abschluss dieser Arbeiten voraussichtlich zum Ende dieses Jahres bebaut werden.

Die Baugrundstücke in Budberg werden schnell und gut verkauf werden - daran besteht kein Zweifel. "Die Nachfrage nach Baugrundstücken in dem Bebauungsplangebiet ist groß", so Beigeordneter Dieter Paus.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Bald geht's los im Neubaugebiet Budberg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.