| 00.00 Uhr

Rheinberg
Barbara und Johannes Röös feiern Diamanthochzeit

Rheinberg. "Regentropfen im Schleier bedeuten Tränen" sagt der Volksmund. Als Barbara und Johannes Röös 1955 vor den Traualtar traten, geschah dies an einem fiesen, regnerischen Novembertag. Ein schlechtes Vorzeichen für die Ehe? Ganz und gar nicht. Das Ehepaar geht seit 60 Jahren gemeinsam durchs Leben und feierte nun das Fest der Diamanthochzeit.

Kennengelernt haben sich der Ossenberger Bäcker und die Steuerfachangestellte aus Repelen 1954 - bei der Arbeit. "Die Eltern meines Mannes waren Klienten des Steuerberaters, bei dem ich tätig war", erzählt Barbara Röös. Weil Johannes seinen Eltern den "lästigen Papierkram" abgenommen hatte, begegnete er Barbara. Ein Jahr später - im November 1955 - hat das Paar geheiratet. Doch es blieb nur wenig Zeit, das junge Eheleben auszukosten. Denn bereits im Dezember 1955 eröffneten Barbara und Johannes Röös ein Lebensmittel- und Backwarengeschäft in Millingen, das sie bis zum Jahre 1988 führten. "Viel Zeit für Hobbys blieb damals nicht", erzählt Barbara Röös. Lediglich auf der Jagd fand Johannes Röös Entspannung. Im wohlverdienten Ruhestand verreiste das Paar dann aber gerne.

Das Ehepaar hat drei Kinder und zwei Enkelkinder. Gemeinsam mit ihnen, der Familie, Freunde, Nachbarn und Weggefährten wurde die Diamanthochzeit gefeiert.

(nmb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Barbara und Johannes Röös feiern Diamanthochzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.