| 00.00 Uhr

Amplonius-Gymnasium
Begrüßung der Gäste aus aller Welt

Rheinberg. Bürgermeister Hans-Theo Mennicken hat gestern 13 Deutschschülerinnen und -schüler aus sämtlichen Teilen der Welt im Stadthaus willkommen geheißen. Er führte sie unter anderem in das Trauzimmer. Seit 30 Jahren besteht zwischen dem Amplonius-Gymnasium und dem Pädagogischen Austauschdienst (PAD) eine Kooperation, durch die jährlich junge Menschen aus fernen Ländern wie Benin, Malaysia oder Namibia sowie aus Staaten Europas für zwei Wochen nach Rheinberg kommen. "Ich finde es gut, dass unsere Stadt international unterwegs ist", sagte der Bürgermeister zu den Schülern, die während des Besuchs den Alltag, das Familienleben sowie das Schulsystem in Deutschland kennenlernen sollen.

"Ich hoffe, dass ihr euch gut aufgenommen fühlt und nur positive Eindrücke mit nach Hause nehmt", so Mennicken. Zudem bedankte sich der Bürgermeister bei Lehrerin Petra Floris, die die Betreuung des Stipendiums seit zehn Jahren begleitet. Insgesamt sind die Jugendlichen vier Wochen in Deutschland.

(sno)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Amplonius-Gymnasium: Begrüßung der Gäste aus aller Welt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.