| 00.00 Uhr

Rheinberg
Beim Ferienalarm können die Kinder auch basteln

Rheinberg. 125 Jungen und Mädchen trainieren in dieser ersten Ferienalarm-Woche mit den Zirkusprofis des Circus for Kids Rondel an der Grote-Gert-Grundschule (die RP berichtete). Die erste von drei Aufführungen findet morgen um 18 Uhr im Zirkuszelt statt. Das Zelt fasst nahezu 700 Menschen, und die Karten gehen weg wie warme Semmeln. Einige Tickets sind aber noch zu haben. Es gibt sie tagsüber in der Grote-Gert-Schule. Erwachsene zahlen fünf, Kinder zwei Euro. In der Manege werden dann alle 125 Kinder als Clowns, Akrobaten oder Seiltänzer auftreten und zeigen, dass sie gut trainiert haben.

Weitere Aufführungen finden an den folgenden Freitagen (29. Juli und 5. August), ebenfalls um 18 Uhr statt. Die letzte Aufführung ist allerdings schon komplett ausverkauft. Pro Woche kümmern sich 16 Betreuer um die Teilnehmer. Neben dem Training stehen für die Kinder eine Hüpfburg und Kettcars aus dem Spielmobil zur Verfügung. Auch Bastelangebote gibt es. In jeder Ferienalarm-Woche basteln zusätzlich an zwei Tagen Angelika Kohl und Regina Möllengraf mit den Kindern. "Sie machen das schon seit Jahren, und zwar ehrenamtlich", sagt Stadtjugendpflegerin Babette Heimes.

(up)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Beim Ferienalarm können die Kinder auch basteln


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.