| 00.00 Uhr

Rheinberg
"Bewegen hilft" startet Ende August

Rheinberg: "Bewegen hilft" startet Ende August
Guido Lohmann macht es vor: Mit Bewegung hält man sich nicht nur selber fit, sondern tut auch noch ein gutes Werk für andere. Unterstützt wird Lohmann von den Trainerinnen Joanna Bromm und Beate Hawryluk. FOTO: Klaus Dieker
Rheinberg. Auch 2015 möchte Guido Lohmann mit seiner Charity-Aktion wieder möglichst viele Menschen für Bewegung begeistern und dafür, für tolle Institutionen in der Region zu spenden. 2014 haben 1000 Menschen geholfen: durch sportlich-witzige Aktionen, die Geld brachten, oder durch ihre Spende. Wer mitmachen will, kann sich jetzt melden. Von Barbara Grofe

Mehr als 1000 Menschen haben sich im vergangenen Jahr an "Bewegen hilft", der Charity-Aktion von Volksbank-Chef Guido Lohmann, beteiligt - hätte der Initiator jetzt einen Wunsch frei, er wünschte sich für dieses Jahr mindestens genau so viele Unterstützer. Ende kommenden Monats, am 28. August in Xanten, geht Lohmanns Herzensprojekt in die dritte Runde, und sein Ziel ist zweigeteilt: "Ich möchte Menschen für Sport begeistern, jeder sollte etwas für sich tun", sagt der Moerser. Nicht, um Leistungssportler zu werden, sondern um gesund zu werden und zu bleiben. Ziel Nummer zwei: Lohmann möchte, wie in den beiden Jahren zuvor, karitative Einrichtungen unterstützen. Nicht nur mit Geld, sondern auch, indem er ihnen die Aufmerksamkeit und Wertschätzung zeigt, die häufig fehlt. "Auch bei uns vor der Haustür gibt es viel Elend, das man oft nicht sieht, wenn man selbst in einer privilegierten Situation ist", sagt er. Im vergangenen Jahr konnten dank des riesigen Engagements der Unterstützer 49 000 Euro an sieben Einrichtungen ausgeschüttet werden.

Vor zwei Jahren ist Lohmann gelaufen und hat viele, viele Menschen gefunden, die jeden Kilometer gesponsert haben. Im vergangenen Jahr trainierte er wegen einer Miniskus-OP schwerpunktmäßig im Aktivsportpark Moers. In diesem Jahr wird es eine Mischung werden: Lohmann läuft und radelt - mal in der Natur, mal im Studio - und sucht schon jetzt Sponsoren, die ihn für jeden Kilometer unterstützen. Lohmanns Ziel: "Ich werde an zehn Tagen jeweils mindestens fünf Kilometer laufen, an weiteren zehn mindestens 20 Kilometer Radeln. Macht insgesamt 250, ich freue mich über jeden Cent, der pro Kilometer versprochen wird." Wie viel jeder pro Kilometer gibt, ist selbstverständlich nicht vorgeschrieben, jeder Spender kann den Betrag zudem deckeln. Unwahrscheinlich ist es ja schließlich nicht, dass der ehrgeizige und sportbegeisterte Lohmann am Ende mehr Kilometer runterreißt als ursprünglich geplant.

Guido Lohmann sucht aber nicht nur Sponsoren für seine Aktivitäten, sondern auch Menschen, die eigene sportliche Aktionen auf die Beine stellen und damit Geld für die gute Sache sammeln. Im vergangenen Jahr gab es ein Tennisturnier, die legendäre "Knackarsch-Challenge" einer Bürogemeinschaft und vieles mehr. Lohmann freut sich schon jetzt auf witzige Ideen, mit denen Geld für die Einrichtungen gesammelt werden soll. Apropos: In diesem Jahr gehen die Spenden an den Bunten Tisch und Klartext für Kinder (Moers), die Guttempler (Neukirchen-Vluyn), die Behinderten-Sportgemeinschaft und den Förderverein der Europaschule (Kamp-Lintfort), das Hospiz Haus Sonnenschein (Rheinberg), die Pfadfinder (Alpen), Peter Pan (Sonsbeck), die Obdachlosenberatung der Caritas und die Lebenshilfe (Xanten) sowie an die Einrichtung St. Camillus (Duisburg). Als Sparringspartner für Lohmann sind unter anderem Bürgermeister und Beigeordnete aus Xanten, Alpen, Moers, Kamp-Lintfort, Sonsbeck, Rheinberg, Neukirchen-Vluyn und Duisburg, außerdem IHK-Vizepräsident Frank Wittig und der Unternehmer Axel Maas, der Aufsichtsrat und Vorstand des MSV Duisburg oder Landtagsmitglied Ibrahim Yetim an Bord.

Los geht es für Guido Lohmann am Freitag, 28. August, mit Moderator Marc Torke auf dem Xantener Marktplatz, Schlusstag ist der 25. September. Wo, was genau und mit wem Lohmann trainiert, kann über Facebook unter www.facebook.com/bewegenhilft nachgelesen werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: "Bewegen hilft" startet Ende August


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.