| 00.00 Uhr

Rheinberg
Bilder bringen Frühling ins Stadthaus

Rheinberg: Bilder bringen Frühling ins Stadthaus
Michaela Vahrenholt bringt Farbe ins Stadthaus. FOTO: Armin Fischer
Rheinberg. Michaela Vahrenholt, die kräftige Farben liebt, findet ihre Motive in der Natur. Auch Porträts gehören zur Palette. Von Sabine Hannemann

Draußen ist es alles andere als sonnig: Die Künstlerin Michaela Vahrenholt macht es mit ihrer Ausstellung im Rheinberger Stadthaus da genau richtig. Sie holt den leuchtenden Frühling ins Haus und sorgt mit ihren stimmungsvollen Bildern für gute Laune. Zu sehen sind Motive von Kirsch- und Apfelblüten wie auch das jetzt in den Gärten blühende "Tränende Herz" oder das farbintensive blaue Allium in gerade aufbrechender Knospe. Der Mohn präsentiert sich auf ihren Bildern als früher Sommerblüher.

"Ich liebe kräftige Farben. Ich hole einfach den Frühling ins Haus", sagt die 51-Jährige. Nicht nur das aktuell Blühende in der Natur wie auch Tulpen, Primeln und Stiefmütterchen zeigt sie, sondern in ihren Bildern auch die später folgende Frucht wie die sattroten Kirschen im Sommer.

Ihre Arbeiten entstehen zu Hause in ihrem Atelier in Kamp-Lintfort am Dachsberg, wo sie in einer ehemaligen Steinmetzwerkstatt an der Mühlenstraße auch seit einigen Jahren eine Malschule für Kinder und Erwachsene anbietet und ihr umfangreiches Wissen in Kursen und Workshops weitergibt.

Seit ihrer Jugend hat Michaela Vahrenholt mit Bleistift, Kohle und Tusche gearbeitet. Die Kunst und die Malerei ließen sie nicht los. Die Aquarell- und Acrylmalerei kamen dazu. In Dortmund absolvierte sie ein Seminar in Pastellmalerei. Von 2011 bis 2013 machte sie noch an der Hamburger Akademie ein Fernstudium. Die Eröffnung einer Malschule war dann die Konsequenz.

Als Künstlerin liebt sie die gegenständliche Malerei, wie auch ihre Bilder im Rheinberger Stadthaus zeigen. "Es ist das, was der Betrachter auf dem Bild sieht", erklärt sie. Aber auch das Abstrakte mag sie. "Mit Hilfe des Computers verfremde ich meine Bildvorlagen." Arbeiten in ansprechendem Ambiente zu präsentieren, ist für die Künstlerin aus Kamp-Lintfort eine weitere wichtige Aufgabe. Für sie bekommen Bilder mit Passepartout und Rahmen Ausdruckskraft und Charme.

Dass sie Blumenmotive, Landschaften und Tiere malt, hat etwas mit ihrem ersten Beruf, sie ist ausgebildete Floristin, zu tun. Motive findet sie in der freien Natur. "Ich liebe einfach Gärten", erklärt sie. Auch die Porträtmalerei hat es ihr angetan. Schon vor Jahren hat sie als Mitglied der Moerser Palette im Rheinberger Stadthaus bei einer Gruppenausstellung mitgemacht. Nur folgt eine mehrwöchige Einzelausstellung. Angesprochen wurde sie von Vera Thuleweit, im Stadthaus zuständig für Kunst und Kultur, auf der Kamp-Lintforter "Kunst und Genuss"-Meile. webdefence.global.blackspider.com

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Bilder bringen Frühling ins Stadthaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.