| 00.00 Uhr

Rheinberg
Birgit Hoffjan leitet die Begegnungsstätte

Rheinberg: Birgit Hoffjan leitet die Begegnungsstätte
Birgit Hoffjan hat sich in der städtischen Begegnungsstätte bereits gut eingearbeitet. Die 47-Jährige ist Diplom-Sozialpädagogin. FOTO: Olaf Ostermann
Rheinberg. Reichelsiedlung: Die Sozialpädagogin hat in der städtischen Einrichtung die Nachfolge von Lina Leuth angetreten. Von Nicole Maibusch

Die Begegnungsstätte Reichelsiedlung hat eine neue Leiterin. Birgit Hoffjan hat bereits zum 1. Februar die Nachfolge von Lina Leuth angetreten und ist seitdem verantwortlich für alles Administrativ-Koordinative, hat aber auch als Ansprechpartnerin für alle im Haus ansässigen Gruppen ein offenes Ohr. Sie hat sich bereits ganz gut eingearbeitet.

Die Diplom-Sozialpädagogin war in der Personalentwicklung des schwedischen Möbelhauses Ikea beschäftigt. Zuletzt war sie als Beauftragte des Kreises Wesel für die Initiative Inklusion verantwortlich. Erfahrungen, die ihr in ihrer jetzigen Arbeit durchaus zugutekommen, sagt sie. Denn so unterschiedlich wie es auf den ersten Blick scheint, seien diese beiden Tätigkeiten gar nicht.

"Ob groß oder klein - entscheidend ist immer die positive Einstellung gegenüber den Menschen, mit denen man arbeitet", ist die Wahl-Rheinbergerin überzeugt. Um erfolgreich arbeiten zu können, ist es für die 47-Jährige wichtig, offen auf alle zuzugehen, das Vertrauen der Menschen in der Begegnungsstätte zu gewinnen und auch mit Einrichtungen und Institutionen in der Stadt zu kooperieren. "Was wünscht ihr euch?" lautete deshalb eine der ersten Fragen, die Hoffjan gestellt hat. Heraus kam ein neues Angebot: Jeden Freitag von 10 bis 11 Uhr gibt sie als zertifizierte Trainerin nun einen Fitnesskurs für Frauen.

"Wir sind ein offenes Haus mit einem vielschichtigen Angebot", erläutert Birgit Hoffjan. Da gibt es mit dem türkischen Frauenfrühstück, dem Tamilisch-Sprachkurs, dem Nähtreff oder dem russisch-sprachigen Treff viele Gruppen aus der Siedlung. Vereine und Verbände bieten unter anderem Integrations-, Schreib- und Lesekurse, Schwangerschaftsberatung und einen Alleinerziehendentreff. Das Jugendamt ist mit der Hausaufgabenhilfe, der Mädchengruppe, Kinderkino oder Flüchtlingsberatung dabei. Für Hoffjan sowie Kollegin Maureen Miller-Welters gilt jedoch: Nichts ist auf Dauer so gut, dass es nicht bei Bedarf verbessert werden kann. Was das heißt, erklärt die Sozialpädagogin: "Wir wollen die Begegnungsstätte bekannter und das Angebot attraktiver machen, deshalb wird auch die Konzeption immer wieder überarbeitet und optimiert." So werde demnächst beispielsweise eine Jungengruppe eingerichtet und das Kinderkino in veränderter Form aufgelegt. "Wir hören hin, was die Menschen sich hier wünschen und schauen, was sich realisieren lässt", sagt auch Teamkollegin Maureen Miller-Welters. Dass bei so vielen unterschiedlichen Nationalitäten unterschiedliche Wünsche und Vorstellungen aufeinanderprallen, ist für Birgit Hoffjan kein Problem. Bei allen Befindlichkeiten: Den respektvollen Umgang der Gruppen untereinander fordert sie ausnahmslos von allen ein.

Leiterin Birgit Hoffjan ist montags, mittwochs, donnerstags und freitags von 8 bis 12 Uhr sowie donnerstags von 15 bis 18 Uhr in der Begegnungsstätte an der Eschenstraße zu erreichen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Birgit Hoffjan leitet die Begegnungsstätte


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.