| 00.00 Uhr

Rheinberg
Budberger Weltenbummler feiern Goldhochzeit

Rheinberg. Marianne und Erhard Machoczek sind waschechte Kinder des Ruhrgebiets, die am Niederrhein ihre Heimat gefunden haben: 1966 - heute vor 50 Jahren - hat das Paar in Gelsenkirchen-Horst geheiratet, ihre Goldhochzeit feiern sie in Budberg - gemeinsam mit der Familie, zu der zwei Enkel gehören, mit Freunden und Nachbarn.

In der Schreberjugend Horst haben sie sich kennengelernt. Das war 1963/1964. Allerdings nicht auf der "Scholle". Denn um in der Schreberjugend zu sein, musste man nicht zwangsläufig auch einen Garten haben. "Wir trafen uns, um die Freizeit gemeinsam zu verbringen", so die Budbergerin. Weihnachten 1965 haben sich die Sparkassen-Angestellte und der Siemens-Mitarbeiter verlobt. Im darauffolgenden Sommer traten sie vor den Traualtar. Im "Pott" kamen 1967 und 1969 auch die beiden Söhne zur Welt.

Erst die Suche nach einem Grundstück für ein Eigenheim brachte sie Anfang der 1970er Jahren nach Budberg, wo das Paar schnell heimisch wurde. Erhard Machoczek war 1979 Gründungsmitglied des Bürgerschützenvereins Budberg. Als 1985 Frauen erstmals zum Königsschießen antreten durften, war Marianne Machoczek erste Regentin des Vereins. Darüber hinaus sind die beiden leidenschaftliche Weltenbummler, die freie Tage und Ferien gerne für Reisen in aller Herren Länder genutzt haben und nach wie vor nutzen. Zur Goldhochzeit haben sie sich eine Kreuzfahrt nach Singapur gegönnt.

(nmb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Budberger Weltenbummler feiern Goldhochzeit


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.