| 00.00 Uhr

Alpen
Burkhard Engel zu Gast im Adlersaal

Alpen: Burkhard Engel zu Gast im Adlersaal
Burkhard Engel aus Erbach gastierte mit seinem Männer-Programm im Adlersaal. Veranstalter Friedhelm und Michaele Holtermann sowie Wirt Uli Evers freut's. FOTO: Fischer
Alpen. Die Reihe der Kultur- und Genuss-Aktionen in Menzelen hat sich etabliert. Von Peter Gottschlich

Als Michaele und Friedhelm Holtermann vor drei Jahren eine Kulturveranstaltung besuchen wollten, aber keine Karten mehr bekamen, waren sie verärgert. "Da haben wir beschlossen, selbst Kulturveranstaltungen zu organisieren", sagt Michaele Holtermann mit einem Schmunzeln.

Im Frühjahr 2013 starteten die beiden Menzelener ihr Programm. Seitdem laden sie vier oder fünf Mal im Jahr zu einem musikalischen Abend oder einer Lesung ein. Fast immer sind diese Kulturveranstaltungen ausverkauft - so wie am Samstagabend, als Burkhard Engel mit seiner literarischen Selbstbetrachtung "Männer" im Adlersaal gastierte.

Zum einen liegt es am Programm. Das hat Niveau. Auch am Samstag. Burkhard Engel trug eineinhalb Stunden auswendig Texte vor, zum Beispiel von Gottfried Keller und Wilhelm Busch, Erich Kästner und Robert Gernhardt, um das Leben eines unbekannten Mannes nachzuerzählen. Der Wahl-Odenwalder startete bei der ungewollten Geburt, um über den ersten Kontakt mit dem Alkohol zur Liebe der Männer zu den Frauen zu kommen. Diese würden sie schön finden, um nach einer gemeinsamen Nacht ihren Namen zu vergessen, wie Fridolin Tschudi in seiner kurzen Erzählung "Steckbrief" schreibt. Schließlich bräuchten Männer "kein Gehirn", wie Kurt Tucholsky augenzwinkernd in seinem Gedicht "Pfau" angemerkt hat. Dafür scheinen sie andere Dinge zu brauchen - das Fußballspielen, das Zocken, das Hinter-Dem-Schalter-Machtausüben, das Bierbauch-Betrachten und das Eitel-Sein.

Zum anderen liegt es am Essen. Das stimmt Wirt Uli Evers immer auf das die jeweilige Kulturveranstaltung ab. Passend zum Programm "Männer" hatte er für die 60 Gäste Eintöpfe frisch zubereitet, zum Beispiel Möhren untereinander, Endivien untereinander und Grünkohl. Dazu gab es Haxe, Würstchen oder Pinkel sowie ein Nachtischbüffet.

So haben sich die Veranstaltungen längst etabliert. Die Gäste reisen teilweise 40 Kilometer an, um bei den Abenden dabei zu sein. "Einige kommen aus Oberhausen und Duisburg", berichtet Friedhelm Holtermann. "Nur ein Drittel sind Alpener." Holtermann blickt schon auf den nächsten Abend, der wieder ausverkauft sein dürfte. Am 5. Dezember trägt Frank Suchland heitere Literatur zum Thema "Ach du liebe Weihnachtszeit" vor. Dazu bietet Wirt Uli Evers ein Büfett mit weihnachtlichen Speisen an. Der Eintritt kostet 20 Euro.

Reservierungen unter 02802 9463680 oder 0163 2463511.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Alpen: Burkhard Engel zu Gast im Adlersaal


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.