| 00.00 Uhr

Rheinberg
Das große Sammeln fürs Kastanienfest

Rheinberg. Zum 13. Mal werden am Sonntag die braunen Früchte getauscht; auch ein verkaufsoffenen Sonntag lockt die Gäste. Von Nicole Maibusch

Nicht Euro, sondern Kastanie heißt am kommenden Sonntag, 11. Oktober, 11 bis 17 Uhr, die harte "Währung" in Rheinberg. Und die liegt derzeit - zum Beispiel an den Wällen - auf dem Boden. Man muss die Kastanien nur aufheben und einsammeln. Zum 13. Mal bietet die Rheinberger Werbegemeinschaft im Rahmen des Kastanienfestes den hier so bewährten Deal Kastanien gegen Äpfel und Süßes.

Ab 11 Uhr stehen die Kastanienwaagen auf dem Großen Markt bereit. Kisten- und körbeweise kann dann das Sammelgut herangebracht werden. Am Umrechnungskurs hat sich übrigens nichts geändert: Für fünf Kilogramm Kastanien erhält man ein Kilogramm Äpfel und etwas Süßes obendrauf. Maximal werden 20 Kilogramm der braunen Baumfrüchte getauscht. Wie in früheren Jahren gilt natürlich: Wer mag, kann natürlich gerne mehr sammeln. Alle Früchte gehen ausschließlich in die Wildfütterung.

Bunt wie der Herbst ist auch in diesem Jahr das Rahmenprogramm. In der Innenstadt finden die Besucher einen großen Krammarkt mit Trödel aller Art. Allerlei schöne Stände locken mit Angeboten. Die Geschäfte öffnen ab 13 Uhr ihre Türen zu einem verkaufsoffenen Sonntag und laden zum gemütlichen Bummeln, Stöbern und Einkaufen.

Für Kinder ist die Mitmach-Aktion auf dem Großen Markt die richtige Anlaufstelle. Hier können die jungen Fest-Besucher mit Ulrike Brechwald vom Geschäft Klex Wichtel und Buchstabenarmbänder basteln. Außerdem sorgen ein Kinderkarussell und eine Bungeespinne für Abwechslung und Spannung. Um 12 und 15 Uhr ist der Fahrrad-Clown "Fidelidad" mit seinem Bollerkarren in der Stadt unterwegs. Mit seiner Geige, seinen riesengroßen Schuhen und seiner roten Nase sorgt er bei kleinen und großen Passanten für Momente der Freude. Für Nervenkitzel mit Augenzwinkern ist am Sonntag Bänkelsänger Günter Gall zuständig. Er streift als "Jüppchen Hahnebolz" durch die Straßen und und deklamiert marktschreierisch blutige Räuberballaden. Außerdem präsentiert er Lieder von Seeräubern, Herumtreibern und anderen Halunken. "Bänkelsänger sind Schmierenkomödianten, sie bieten Unterhaltsames", so Günter Gall, von Beginn an fester Bestandteil des Kastanienfestes. In seinem Repertoire findet sich immer wieder Neues; auch Kinder versteht er, mit einem speziellen Programm zu begeistern. "Da gehe ich immer ganz spontan auf das Publikum ein", so Gall.

Übrigens: Auch kulinarisch hat das Kastanienfest einiges zu bieten. Neben Herzhaftem vom Grill werden auf dem Markt auch Fischgerichte zubereitet. Dazu wird Wein ausgeschenkt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Das große Sammeln fürs Kastanienfest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.