| 00.00 Uhr

Rheinberg
Das Programm im "Borther Treffpunkt"

Rheinberg. Neben seinem Imbiss auf der Prinzenstraße in Kamp-Lintfort und dem Partyservice war Thorsten Przybyla auf der Suche nach einem weiteren gastronomischen Standbein. Da kam die Anzeige im Herbst 2014 gerade Recht: Für das Borther Sportheim wurde ein neuer Betreiber gesucht. Im Oktober 2014 startete der 47-Jährige schließlich mit seiner ersten Veranstaltung im "Borther Treffpunkt". Anfängliche Vorbehalte, dass Borth doch ab vom sprichwörtlichen Schuss liegt, hätten sich schnell zerstreut. So hat Przybyla nach der Besichtigung signalisiert: Das ist es. Und er erhielt den Zuschlag. "Es war der Reiz, hier etwas draus zu machen", sagt er. Auch das Konzept hatte er schon im Kopf: Ein bis zwei Mal im Monat wollte er gemeinsam mit Ehefrau Michaela Krüger (44) themenbezogene Veranstaltungen etablieren und damit für mehr Leben am Borther Sportheim sorgen. Das ist ihm bislang gelungen - mit Disco-Fox-Abenden, Tanz in den Mai, Silvester- oder Halloweenpartys. Auch für das kommende Halbjahr haben Przybyla und seine Frau das Programm schon festgezurrt: Nach "All you can eat" und der "Black & White-Party" wird am Samstag, 29. Oktober, "Halloween" gefeiert. Zum Aprés Ski trifft man sich am 26. November. Und auch eine Silvesterparty wird es dieses Jahr wieder geben.

Darüber hinaus bietet der "Borther Treffpunkt" auch Vereinen ein Zuhause. "Die Squaredancer trainieren hier schon, weitere Clubs nehmen wir gerne auf", sagt Thorsten Przybyla.

(nmb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Das Programm im "Borther Treffpunkt"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.