| 00.00 Uhr

Rheinberg
Der MAP-Teaser ist im Kasten: atemberaubend

Rheinberg: Der MAP-Teaser ist im Kasten: atemberaubend
Heiße Rhythmen und cooler Breakdance, hier Manuel Kutz vom MAP-Team, spielen die Hauptrolle im Video, das bald auf Youtube zu klicken ist. FOTO: Armin Fischer
Rheinberg. Breakdance auf der Zuff-Rampe zur Zauberlehrling-Version des Songs der Beastie Boys. Das Video kommt als Appetitmacher auf Youtube. Von Sassan Dastkutah

Der musikalische Teaser vor dem MAP-Festival ist schon Tradition. Kurz vorm Start des Kunst- und Musikspektakels vom 11. bis zum 15. August stellt das MAP-Team den musikalischen Anreißer bei Youtube ins Netz. "Wir drehen schon den siebten Teaser", so Manuel Kutz vom Team. Und der hat es mal wieder in sich.

Das MAP-Team hat sich wieder ein tolles Video ausgedacht. Es sind einige Stunden Drehzeit, die Videotechniker und MAP-Mann Heiko Dürr, für den Dreh und die Aufnahmen zuständig, auf rund drei Minuten zusammenschneidet. Auch Rheinberger waren aufgerufen, beim Dreh dabei zu sein.

Immer mehr Statisten strömen zum Zuff. Kurz vor Drehbeginn gibt Heiko Dürr Regieanweisungen. Junge und auch ältere Rheinberger positionieren sich auf der Skaterbahn und sind bester Laune. Die Sonne scheint, die Stimmung ist klasse. Dann wird die erste Szene geprobt. Christian "Cheese" Nickenig spielt den Song "Fight for your right (to party)" von den Beastie Boys ein, den Zauberlehrling in eigener Version für die neue CD aufgenommen hatte. "Den spielen wir zum ersten Mal", so Cheese.

Dann geht's los. Der Sound dröhnt über das Zuff-Gelände. Über 100 Leute "zappeln" auf der Skaterrampe, feiern eine fette Party. Die Sängerinnen Yvonne Rüller und Luca Bahrs sowie Schlagzeuger Ronny Fork sind von der tanzenden Menge eingekreist. Das Trio haut richtig rein, um den Beastie-Boys-Song kräftig zu untermalen. Erste Szene im Kasten.

Videotechniker Heiko bereitet die nächste Szene vor. Drei Breakdancer von Mine Berdermanns Tanzschule aus Krefeld springen vor der feiernden Menge hin und her. Die Jungs hauen filmreife Figuren rein. Flic Flacs hier und ein Salto da oder sich mal eben mit einer Hand auf dem Boden rund um die eigene Achse drehen. Für Can (16), Moritz (16) und Keanu (13) ist das kein Problem. Schließlich sind sie Breakdance-Weltmeister. Federleicht fliegen die tanzenden Akrobaten zum Sound hin und her. Die Menge jubelt. Wieder hat Heiko eine coole Szene im Kasten.

Jetzt geht die Battle los. Philipp Rott, Michael Meininghaus und Manuel Kutz vom MAP-Team haben sich in ein Outfit wie aus dem original Beastie-Boy-Video geschmissen. Das Trio tritt in einer Tanzschlacht gegen die Profis an. "Wir sind die Party-Crasher, Jungs die uneingeladen auf eine Fete kommen und zur nächsten Party weiterziehen", beschreibt Manuel Kutz. Das soll alles satirisch rüberkommen. Tut's auch.

Die Tanzeinlagen bringen Statisten und Zuschauer zum Lachen. Das MAP-Trio versucht, mit den Profis mitzuhalten. Auf witzige Art. Die Fans dürfen sich auf einen fantastischen Teaser freuen. Noch einige Szenen, dann düsen die Party-Crasher weiter - zur nächsten Party. Tanzend laufen sie durch eine Schneise von Menschen.

"Wir wollen mit dem Video zeigen, dass sobald die eine Party vorbei ist, schon die nächste ansteht", so Kutz. Übersetzt heißt das: Ist MAP 16 vorbei, fangen die Planungen für Nummer 17 an. Wann das Video auf Youtube zu sehen ist, sei noch nicht klar, so Heiko Dürr. Aber rechtzeitig vorm Festival. Es soll ja Appetit machen auf mehr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Der MAP-Teaser ist im Kasten: atemberaubend


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.