| 00.00 Uhr

Rheinberg
Der Trend geht zur Urnenbestattung

Rheinberg: Der Trend geht zur Urnenbestattung
Die neuen Urnenstelen auf dem Friedhof am Annaberg.
Rheinberg. Der Trend zur Bestattung von Verstorbenen in Urnen und zur Wahl von pflegeleichten Gräbern sei auch in Rheinberg nach wie vor festzustellen, so die Stadt Rheinberg.

"Der Anteil an Urnenbestattungen ist in den vergangenen Jahren kontinuierlich auf über 50 Prozent gestiegen - Tendenz steigend." Ab diesem Frühjahr bestehe in Rheinberg die Möglichkeit der Bestattung von Urnen in Stelen beziehungsweise in Baumgrabstätten.

Auf dem Friedhof Annaberg an der Römerstraße wurden aktuell sechs Urnenstelen mit jeweils vier Nischen aufgestellt. In einer Nische dürfen bis zu zwei Urnen (etwa für Eheleute) beigesetzt werden. Die Gebühr für eine Nische mit einer Nutzungszeit von 25 Jahren mit dem Recht auf Verlängerung beträgt nach der Friedhofsgebührensatzung 1458 Euro. Die Baumgrabstätten befinden sich auf den Friedhöfen in Ossenberg und in der Bendstege in Orsoy. Die Nutzungszeit für ein Baumgrab beträgt 25 Jahre. Eine Verlängerung des Nutzungsrechtes ist nicht möglich. Die Gebühr beträgt nach der zurzeit gültigen Gebührensatzung 1346 Euro.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Der Trend geht zur Urnenbestattung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.