| 00.00 Uhr

Rheinberg
Diamanthochzeit im Doppelpack

Rheinberg: Diamanthochzeit im Doppelpack
Die beiden Brüder Heinz (links) und Paul Bruckmann mit ihren Frauen Elsbeth (2.v.l.) und Maria damals und heute. Zwischen den beiden Fotos liegen 60 Jahre, FOTO: Armin Fischer
Rheinberg. Die Ehepaare Heinz und Elsbeth Bruckmann und Paul und Maria Bruckmann aus Rheinberg sind seit 60 Jahren verheiratet. Von Nicole Maibusch

Die Diamanthochzeit zählt sicher zu den seltenen Ehejubiläen. 60 Ehejahre sind eben nur wenigen Paaren vergönnt. Dass genau dieser Jubeltag in einer Familie gleich im Doppelpack begangen wird, ist mit Sicherheit noch ungewöhnlicher. Kommt aber vor: In der Rheinberger Familie Bruckmann sind es die Brüder Heinz (89) und Paul (86), die mit ihren Ehefrauen auf sechs gemeinsame Jahrzehnte zurückblicken.

Während Heinz und Elsbeth Bruckmann nun den Jahrestag ihrer kirchlichen Trauung feierten, begingen nur drei Tage zuvor Paul und Maria Bruckmann den Jahrestag der standesamtlichen Hochzeit.

FOTO: Armin Fischer

Ehestiftend war bei Heinz und Elsbeth das Rheinberger Schützenfest 1956. "Wir haben uns in der Grindkull richtig kennengelernt", erinnert sich die gebürtige Weselerin, die damals bei ihrem Onkel, einem Bäcker, gearbeitet hatte. Noch im selben Jahr wurde standesamtlich geheiratet. Vor den Traualtar trat das Paar, das heute zwei Töchter und mittlerweile vier Enkel hat, ein gutes halbes Jahr später.

Reisen war ein großes Hobby des Paares. "Oft waren wir mit Paul und Maria unterwegs - wir kennen fast jede Insel im Mittelmeer", erinnert sich Elsbeth Bruckmann. Die musste übrigens für wenige Wochen im Jahr nahezu komplett auf Ehemann Heinz verzichten: Zur Karnevalszeit war der Jeck aus Leidenschaft für die und mit den Rhinberkse Jonges unterwegs.

Als Prinz Heinz IV. "der Freundliche", war er der erste Prinz, der in einem Rosenmontagszug mit Prinzenwagen durch der Stadt zog. 25 Jahre lang war der kaufmännische Angestellte auf Friedrich-Heinrich auch Präsident der Rheinberger Karnevalisten; heute ist er Ehrenpräsident der Rhinberkse Jonges.

An diese Zeit erinnert sich das Paar gerne. "Nach wie vor interessieren wir uns für den Karneval in Rheinberg, schauen uns den Rosenmontagszug an", so die Jubilarin, die seit 60 Jahren Mitglied im Kirchenchor St. Peter ist. Heinz Bruckmann ist auch Schütze, gehört seit vielen Jahren den Sebastianern an. Und genau in diesem Chor haben Paul und Maria Bruckmann im Jahr 1954 zueinandergefunden. 1957 haben beide dann ganz offiziell "Ja" zueinander gesagt.

Bei der Feier im Herbst dabei sein wird sicher auch der Kirchenchor, in dem beide nach wie vor aktiv sind. "Wir singen, solange es uns Freude macht", betont die Jubilarin. Paul und Maria Bruckmann haben drei Kinder; vier Enkel haben die Familie vergrößert und bereichert.

Neben dem Singen teilen die gelernte Verkäuferin und der Maler und Anstreicher noch ein weiteres Hobby, dem sie viel Zeit widmen: das Reisen.

Als Weltenbummler waren sie unter anderem in Russland, Kenia und Ägypten unterwegs. Noch heute gehen Paul und Maria gerne auf Entdeckungsreisen: Mallorca oder aber die Kanarischen Inseln wie Gran Canaria sind mittlerweile die bevorzugten Ziele.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Diamanthochzeit im Doppelpack


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.