| 00.00 Uhr

Rheinberg
Die besten Schützen ausgezeichnet

Rheinberg. Preis- und Pokalschießen der St.-Evermarus-Schützenbruderschaft Borth.

Auf der Schießsportanlage an der Pastor-Wilden-Straße in Borth fand jetzt wieder das traditionelle vereinseigene Preis- und Pokalschießen der St.-Evermarus-Schützenbruderschaft Borth statt. Unter der hauptamtlichen Leitung von Schießmeister Friedhelm Elbers und seinem Stellvertreter Fritz Ulrich wurde beim Preisschießen in drei Altersstufen um die begehrten Wildpreise geschossen.

Und dies sind die Sieger: Altersgruppe von 18 bis 40 Jahren: 1. Marcel Haupt (50 Ringe); 2. Stephan Kriegel (49); 3. Martin Kohl (48); 4. Nikola van Bonn (47); 5. Philipp Prast (47); 6. Michael Susen (47).

In der Altersgruppe 41 bis 60 Jahre: 1. Herbert Hollax (50 Ringe); 2. Thomas Brendgen (49); 3. Frank Roelofsen (49); 4. André Baaken (49); 5. Hermann Hücklekemkes (49); 6. Sven Oosterdyk (49) und in der Altersgruppe ab 61 Jahre: 1. Friedhelm Elbers (50 Ringe); 2. Johannes Rütten (49); 3. Josef Ingenpaß (49); 4. Georg Brings (49); 5. Horst Linke (48); 6. Hartmut Schramm (46). Die Sieger des Pokalschießens werden wie immer erst beim Winterfest der Bruderschaft am 14. Januar im Vereinslokal "Zur Post" (Herr) geehrt.

Den Heinz-Laakmann-Gedächtnispokal errang Sven Oosterdyk. Brudermeister Franz-Josef Susen und Schützenkönig Heinz-Theo Nederkorn überreichten die Preise. Allen, die für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung gesorgt haben, sei an dieser Stelle vom Vorstand der Bruderschaft herzlich gedankt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Die besten Schützen ausgezeichnet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.