| 00.00 Uhr

Rheinberg
Die erste Rakete für Ossenbergs jüngste Garde

Rheinberg: Die erste Rakete für Ossenbergs jüngste Garde
Die "Lalelus", jüngste Garde der KAG, hatte mit ihrem Auftritt zur Musik von "Tarzan und Jane" die erste Rakete des Abends verdient. FOTO: Armin Fischer
Rheinberg. "Horst, der Verlässliche" hieß die Karnevalsfreunde im Festzelt willkommen. Es gab Büttenreden und fetzige Tänze. Von Cornelia Krsak

Mit einem dreifach donnerndem "Helau" der Narrenschar hieß KAG-Sitzungspräsident Ludger Opgenorth zur Galasitzung im Festzelt willkommen. Prinz Horst II. der Verlässliche kam in ganzer majestätischer Pracht und zog Tulpen ins Publikum werfend mit seiner Enkelin, der Kinderprinzessin Celine I., auf die Bühne. "Vor sieben Jahren habe ich schon einmal hier oben gestanden", sagte Horst II., der nach 2005/2006 zum zweiten Mal als Prinz in Ossenberg regiert. Mit dem umgetexteten Lied "Tage wie dieser" brachte er das Zelt in Wallung.

Ingrid Kühne gab sich aus gutem Grund schlecht gelaunt: "Mein Sohn ist in der Pubertät. Das ist ein Alter zu jung zum Ausziehen und zu groß für die Babyklappe", klagte die Büttenrednerin. Erziehung sei heute "organisierte Verteidigung der Eltern gegen die Kinder". Die jüngste Garde der KAG "Laluna" hatte für ihren Auftritt zur Musik von "Tarzan und Jane" die erste Rakete des Abends redlich verdient. Einer der Höhepunkte war wie in jedem Jahr der Auftritt von Ludger Opgenorth in der Bütt. Als "Lieve Jong" gab er sich gewohnt rotzfrech. Während sein angebetetes "Wacholderbeerchen" im Krankenhaus weilte, machte er einen drauf: "Meine Frau hat gesagt: Wenn du so weiter säufst, kannst du zu den Anonymen Alkoholikern gehen. Ich trinke doch nicht mit Leuten, die ich nicht kenne", empörte er sich.

Aus Köln kam Nachwuchs-Büttenredner Edno Bommel. Tolle Bilder gab es beim Aufmarsch der Vereine: Zu Gast waren die Rhinberkse Jonges, der St. Ulrich Elferrat und die KG Grün-Weiß Millingen, die 1. KG Rot-Weiß Borth, die Kolpingfamilie Kamp-Lintfort und der CAW Wesel. Viele Tanzgruppen sorgten für Tempo auf der Bühne. Als KAG-Eigengewächse traten die "Red Devils" mit klassischem Gardetanz und "Lunatic" mit einer Boney M-Show auf. "Magic Unity" aus Recklinghausen holten das Oktoberfest nach Ossenberg und ließen die "Wies'n-Madl" tanzen. Die KFC Tanzwiesel (Wesel) kamen mit dem Thema "Fire & Ice". "Die Volleys" (Winnekendonk) brachten den Saal beim großen Finale zum Kochen.

KAG-Präsident Karl Caniels wurde für sein langjähriges Engagement für den Ossenberger Karneval geehrt. Friedrich Kempis, Geschäftsführer des Karnevalsverbandes linker Niederrhein, überreichte den Verdienstorden in Gold. Caniels ist seit über 30 Jahren im Ossenberger Karneval tätig,15 Jahre im Vorstand. 2001/2002 war er Prinz Karl der Eiserne. Sein Amt als Präsident will er nun nach zehn Jahren aufgeben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Rheinberg: Die erste Rakete für Ossenbergs jüngste Garde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.